Bis Ende April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. (Foto: LDK)

Kreisstraße 63

Fahrbahn zwischen Sinn und Herborn-Merkenbach wird saniert

Ab Montag, 20. März 2017, saniert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises auf rund einem Kilometer die Kreisstraße 63 zwischen Sinn und Herborn-Merkenbach. Die Fahrbahn der K 63 ist in diesem Streckenbereich durch Netzrisse und Aufbrüche beschädigt. Um diese Schäden zu beseitigen, wird die Asphaltoberfläche im Hocheinbau erneuert. Hierzu werden eine neue Asphaltbinderschicht und Asphaltdeckschicht in die Fahrbahn eingebaut. Die Baukosten in Höhe von rund 210.000 Euro trägt der Lahn-Dill-Kreis. Bis Ende April sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Während der Bauarbeiten muss die K 63 zwischen Sinn und Merkenbach voll gesperrt werden, da die fünf Meter breite Fahrbahn keine Bautätigkeit unter halbseitiger Fahrbahnsperrung ermöglicht. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über die K 64, die K 81 und die L 3046 über Fleisbach umgeleitet.

Im vergangenen Frühjahr ist bereits die erste Hälfte der Kreisstraße 63 zwischen Sinn und Herborn-Merkenbach saniert worden. Die Straßensanierung im jetzigen zweiten Bauabschnitt war ursprünglich für Herbst 2016 vorgesehen, wurde witterungsbedingt aber auf dieses Frühjahr verschoben.

Landrat Wolfgang Schuster und Hessen Mobil bitten alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Maßnahme und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de