Stefan Pfetzing (GWAB), Mahmood Irani (LDK), Ali Farhani (LDK), Kadriye Aydin (GWAB) und Teresa Gimbel (GWAB) haben über das Projekt "Chance Arbeitsmarkt" informiert. (Foto: LDK)

"Chance Arbeitsmarkt"

Projekt soll bei der Integration von Flüchtlingen helfen

Wetzlar/Herborn/Dillenburg (ldk): Bereits zum zweiten Mal hat der Fachdienst Zuwanderung und Integration des Lahn-Dill-Kreises neu angekommene Flüchtlinge zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Ziel war die Ansprache aller Flüchtlinge, um sie schnellstmöglich mit den Fördermöglichkeiten im Rahmen des Projektes "Chance Arbeitsmarkt" vertraut zu machen. Das Projekt "Chance Arbeitsmarkt" ist ein aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördertes Modellprojekt, das vom Lahn-Dill-Kreis, von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbH (GWAB) sowie dem kommunalen Jobcenter und der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar durchgeführt wird.

Zu Beginn der Veranstaltung präsentierten sich alle Kooperationspartner und stellten die modulare Förderkette vor, durch deren Stufen sich die Flüchtlinge für den regionalen Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt qualifizieren sollen. Die Förderkette umfasst Deutschförderung ebenso wie Lernzentren, Potenzialfeststellungen und berufsbezogene Qualifizierungen.

Alle Akteure arbeiten Hand in Hand und wollen dies den neu Angekommenen veranschaulichen, damit auf dem Weg durch die Förderkette niemand verloren geht. Zukünftig wird diese Veranstaltung regelmäßig für alle neu zugewiesenen Flüchtlinge und Asylsuchenden stattfinden. "Wir möchten 100% der Kunden erreichen. Das ist unser Ziel", so Anne Peter-Lauff, Fachdienstleiterin Zuwanderung und Integration.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de