Tag des Ehrenamtes beim Lahn-Dill-Kreis (Foto: LDK)

Tag des Ehrenamtes beim Lahn-Dill-Kreis

Langjährig ehrenamtlich Tätige am 1. Dezember 2017 gewürdigt

Der Lahn-Dill-Kreis hat auch in diesem Jahr besonders hervorzuhebende Personen, die sich ehrenamtlich engagieren und bisher noch nicht gebührend ausgezeichnet wurden, zu einem Frühstück und zum Gedankenaustausch eingeladen. Landrat Wolfgang Schuster, der Ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Wolfgang Hofmann, der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber und die Kreistagsvorsitzende Elisabeth Müller konnten in dieser Runde viel über die interessante und vielfältige Arbeit von Menschen erfahren, die sich in herausragender und außergewöhnlicher Weise ehrenamtlich im Lahn-Dill-Kreis betätigen – und die durch ihre Arbeit ganz selbstverständlich und ohne große Worte zum Wohle der Menschen in unserer Region beitragen.

Im Vorfeld wurden die Bürgermeister des Lahn-Dill-Kreises gebeten, entsprechende Personen mit Kurzbeschreibung des ehrenamtlichen Engagements zu benennen. Neun der benannten Ehrengäste folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit zu einem ausführlichen Austausch mit der „Kreisspitze“. Nach einführenden Worten konnten die Gäste ihr ehrenamtliches Engagement darstellen.

Geehrt wurden/auf der Ehrungsliste standen:

  • Gisela Klaus (Jahrgang 1948), Ehringshausen: Organisiert jährlich einen Hobbymarkt und spendet den Reinerlös an gemeinnützige Einrichtungen; privat betreibt sie eine Tafel und unterstützt Bedürftige, ohne damit an die Öffentlichkeit zu gehen.
  • Gerhard Dern (Jahrgang 1946), Hüttenberg-Volpertshausen: Engagiert sich seit über 30 Jahren im SV Volpertshausen und beim Gesangsverein Germania Volpertshausen; hilft auch bei der Seniorenwerkstatt und beim Heimatkundlichen Verein Hüttenberg.
  • Simona Hense (Jahrgang 1963), Haiger: Vorstandsmitglied und aktive Übungsleiterin beim TV Haiger.
  • Bernd Klepsch (Jahrgang 1947), Haiger: "Mann im Hintergrund"; kümmert sich im Vorstand des TV Haiger schon seit Jahren um alle Fragen der Finanzen, Mitgliedsbeiträge, Spenden, Führungszeugnisse…Frau Hense und Herr Klepsch stehen stellvertretend für die Übungsleiter und das Vorstandsteam des TV Haiger auf der Ehrungsliste.
  • Andrea Ursula Kluth (Jahrgang 1963), Dillenburg-Frohnhausen: Seit Beginn der Flüchtlingskrise 2015 engagiert; hat in Frohnhausen Sprachunterricht gegeben. Sie ist Ansprechpartnerin für viele Bereiche und sieht sich stellvertretend für alle geehrt, die sich in hier engagieren.
  • Renate Esch (Jahrgang 1943), Solms-Oberbiel: Sehr engagiert im Bereich Seniorenarbeit in Oberbiel; seit vielen Jahren Vorsitzende der Frauenhilfe Oberbiel; gilt als sehr pflichtbewusst und hat immer ein offenes Ohr für die Mitglieder; sie setzt sich aktiv für die Belange der Frauenhilfe ein.
  • Pascal Speck (Jahrgang 1984), Dietzhölztal-Ewersbach: Im Verein „Kronenhof Boarstream“ ehrenamtlich tätig (Verein mit dem Ziel, Jugendliche und junge Erwachsene aus der Region zusammenzubringen, Interessen zu teilen und gemeinsam etwas zu unternehmen – oft zum Thema Musik), Einnahmen der alljährlich organisierten Veranstaltung „Fire Water Burn“, die am Hammerweiher in Dietzhölztal stattfindet, werden zu 100 % für gemeinnützige Zwecke gespendet; Herr Speck ist seit 2000 in der freiwilligen Feuerwehr aktiv, trägt als Führungsperson die Bezeichnung Löschmeister und ist seit zwei Jahren im Feuerwehrverein Ewersbach Beisitzer des Vorstandes (gestaltet zudem auch die Homepage etc.).
  • Andrea Klaas (Jahrgang 1971), Driedorf: Engagiert sich in der Gruppe „soziales Driedorf 2025“, die z. B. bei Unterstützungsaktionen für Kinder-Spielplätze eine große finanzielle Förderung für die Neugestaltung der Spielplätze erreicht hat; Frau Klaas erwirtschaftet z. B. durch die trendy-Initiative Spenden für soziale Projekte.
  • Hans-Tilo Wolkewitz (Jahrgang 1942), Waldsolms-Kraftsolms: Fährt seit mehreren Jahren jeweils mittwochs mit seinem privaten Pkw Seniorinnen von Kraftsolms nach Brandoberndorf zum Einkaufen etc.; auch bei Anfragen der Nachbarschaftshilfe ist er gerne bereit, Fahrten zu Arztbesuchen nach Wetzlar, Weilmünster oder Braunfels zu übernehmen.
  • Rudi Dietermann (Jahrgang 1943), Sinn-Edingen: Engagiert sich im Team der Nachbarschaftshilfe in Edingen und versorgt ältere Mitbürger mit Fahrgelegenheiten zum Einkaufen, zu Ärzten und Behörden. Aufgrund seiner Initiative wurde 2013 die Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen.
  • Manfred Funk (Jahrgang 1947), Greifenstein-Odersberg: Engagiert sich seit über 40 Jahren im Vorstand der NABU, Ortsgruppe Odersberg und ist hier als 1. Vorsitzender tätig. Der alle zwei Jahre stattfindende Apfelmarkt mit Oldtimer-Show in Odersberg wird weitestgehend von ihm organisiert; er ist im Vorstand des Kreisverbandes der NABU, war von 2001 bis 2011 im Gemeindevorstand und von 2011 bis heute in der Gemeindevertretung der Gemeinde Greifenstein.

Konnte 2016 nicht teilnehmen und wurde jetzt geehrt:

  • Ingo Stranzenbach (Jahrgang 1963), Eschenburg-Eiershausen: Ist in seinem Heimatort „DER Feuerwehrmann“; nimmt sich für die Brandschutzerziehung im Kindergarten Zeit, trotz Schichtdienst im Bosch-Werk; ehemaliger stellvertretender Wehrführer (1990 bis 1995, 2000 bis 2005) und Wehrführer (2005 bis 2015) der Feuerwehr Eiershausen; neben seinem Dienst als Aktiver der Einsatzabteilung „Motor“ und Initiator der neu gegründeten Kinderfeuerwehr „Die Mini-Löscher“; bei der Dorferneuerung sehr aktiv gewesen; so ist er im Vereinsleben auch „DER Feuerwehrmann“.

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle Sport, Kultur und Ehrenamt des Lahn-Dill-Kreises, Susann Schott, Tel.: 06441 407-1863, E-Mail: ehrenamt@lahn-dill-kreis.de.

Foto (LDK), von links: Landrat Wolfgang Schuster, Gisela Klaus, Manfred Funk, Andrea Ursula Kluth, Elisabeth Müller, Wolfgang Hofmann, Rudi Dietermann, Gerhard Dern, Hans-Tilo Wolkewitz, Susann Schott (LDK), Pascal Speck, Ingo Stranzenbach, Andrea Klaas, Heinz Schreiber, Elke Hoffmann (LDK)

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de