"Wo ist das Rezept geblieben von den Plätzchen, die wir lieben?"

Über 1.000 Grundschüler kommen zur Weihnachtsbäckerei

Seit Mitte November beherrschen Mehl, Nudelholz und Ausstecher wieder das Bild im Kreisjugendheim in Heisterberg. Viele Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus Mittelhessen, insgesamt über 1.000, besuchen das im Westerwald gelegene Jugendheim täglich, um dort zu backen.

Die Kinder- und Jugendhilfe des Lahn-Dill-Kreises hat auch in diesem Jahr wieder die beliebte Weihnachtsbäckerei organisiert. Bis Weihnachten kommen jeden Tag neue Schulklassen nach Heisterberg. Die Schüler reisen zum Mittagsessen an, im Anschluss wird gebacken und gebastelt und am Abend machen sich alle auf zur Fackelwanderung. Die Übernachtung ist der Abschluss der Weihnachtsbäckerei. Am nächsten Tag wiederholt sich das Ganze mit den nächsten Schulklassen. "Es ist eine organisatorische Meisterleistung. Aber sie lohnt sich so sehr. Die Weihnachtsbäckerei kommt super bei den Kindern an", Sozialdezernent Stephan Aurand freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Schüler mitmachen.

Fragen zur Bäckerei und zum Jugendheim?
Wer Fragen zur Weihnachtsbäckerei hat oder Zeit in Heisterberg verbringen möchte, zum Beispiel einen Klassenausflug oder ein Trainingslager plant, kann sich gerne mit der Kinder- und Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises in Verbindung setzen. Hier gibt es Auskunft zu freien Terminen 2017, Paketangeboten und Preisen (Karin Kuhn, 06441 407-1535 oder Tanja Honold, -1537).

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de