Landwirtschaft, Landschaftspflege und Regionalentwicklung

Wir engagieren uns für eine Landwirtschaft, die ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern und die Umweltstandards verbessern möchte. Dies tun wir landkreisübergreifend in Gießen und an Lahn und Dill. Aus Erfahrung wissen wir, dass Investitionen in die Tierhaltung, in die Arbeitseffizienz oder Einkommensalternativen die Betriebe überlebensfähig machen.

Die Landschaft im Lahn-Dill-Kreis ist besonders abwechslungsreich. Damit sich die Artenvielfalt auf den landwirtschaftlichen Flächen weiterhin erfolgreich entwickeln kann, schließen wir gezielt Verträge mit den Bewirtschaftern. So fördern wir Kulturlandschaften, die außerdem Grundlage für Tourismus und Naherholung der Bevölkerung in der Region sind.

Etwa 90 Prozent der Fläche Deutschlands zählen zum ländlichen Raum. Es gibt wirtschaftlich starke Regionen, aber auch Gebiete mit hoher Arbeitslosigkeit. Globalisierung, zunehmende Überalterung und Gebäudeleerstände in den Ortskernen stellen den ländlichen Raum vor immer neue Herausforderungen.

Wir nehmen diese Herausforderung an und bieten Fördermöglichkeiten zur Entwicklung der Dörfer und Regionen, die die Attraktivität der Orte als Wohnstandorte erhöhen. Dazu gehört z. B. auch ein neues Förderangebot für private Träger, die in den Kerngebieten der Dörfer bauen möchten.

Unsere vielfältigen Beiträge für die Region führen dazu, dass mehr Arbeitsplätze geschaffen und das Leben im ländlichen Raum mehr Lebensqualität erhält, fernab der Hektik, in der Natur, in gewachsenen Gemeinden mit bürgerschaftlichem Engagement und guter Nachbarschaft.

Kontakt

Margot Schäfer

Ländlicher Raum

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1760
06441 407-1075
margot.schaefer@lahn-dill...

Feld- und Flur-Knigge

Mit dem Feld- und Flur-Knigge werben wir für mehr Verständnis und Miteinander von Landwirten und Erholungssuchenden.

Hier steht der Feld- und Flur-Knigge zum Download zur Verfügung. Gerne senden wir Ihnen auch einige Exemplare des Infoflyers zu.