Für Menschen mit einer Behinderung...

… ist das Zentrum für Beratung und Eingliederungshilfen (ZeBraH) des Lahn-Dill-Kreises die richtige Anlaufstelle. Hier erfolgt die Koordination und Hilfeplanung aus einer Hand für Menschen mit einer Behinderungen durch ein multiprofessionelles Team. Es wird Beratung, Unterstützung und Finanzierung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten. In diesem Flyer stellt sich das ZeBraH vor.

 

ACHTUNG: Das ZeBraH zieht um!

Neue Anschrift ab 19. Dezember 2016: Karl-Kellner-Ring 51, 35576 Wetzlar, Gebäude C 2. + 3. Stock. An den Telefonnummern und E-Mail Adressen ändert sich nichts.

 

Integrationsplatz im Kindergarten

Es ist möglich einen Integrationsplatz in Kindergärten oder Kindertagesstätten einzurichten. Jedem Kind mit einer Behinderung soll die Eingliederung in die Gesellschaft ermöglicht, die Entwicklung gefördert und Benachteiligungen vermieden werden. Informationen zum Antragsverfahren einer Integrationshilfe sowie über die Kosten, Beförderung und Voraussetzung finden Sie im Kasten Downloads.

Pädagogische Frühförderung für Kinder im Vorschulalter

Entwicklungsauffällige Kinder und Kinder mit einer Behinderung werden in den Frühförderstellen individuell betreut. Die Antragsstellung erfolgt auf Empfehlung des Kinderarztes über die jeweilige Frühförderstelle. Die Frühförderstellen sind:

Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle, Scheidtstraße 10, 35745 Herborn, Telefon: 02772 3011

Frühförderstelle Wetzlar, Röntgenstraße 3, 35578 Wetzlar, Telefon: 06441 77455

Behindertenbeauftragte im Lahn-Dill-Kreis

Der Behindertenbeauftragter des Lahn-Dill-Kreises vertritt die Rechte der Menschen mit Behinderungen und der Behindertenbeirat des Lahn-Dill-Kreises hat es sich zum Ziel gemacht, ein Netzwerk der unterschiedlichen Vereine und Verbände aufzubauen.