10,47 Millionen Euro für Wohnungslosenhilfe in Hessen

326.829 Euro für ein Angebot im Lahn-Dill-Kreis

Fachberatungsstellen und Tagesaufenthaltsstätten für alleinstehende Wohnungslose in Hessen werden in diesem Jahr vom Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen mit rund 10,47 Millionen Euro (2015: 10,22 Millionen Euro) gefördert. So hat es der LWV-Verwaltungsausschuss heute beschlossen. Diese Einrichtungen sind oft die einzige Anlaufstelle für alleinstehende Wohnungslose, die meist auch mit körperlichen und seelischen Problemen zu kämpfen haben. „Es handelt sich bei den Beratungsstellen und Aufenthaltsstätten um ein sehr niedrigschwelliges Angebot. Das ist wichtig, weil die wohnungslosen Menschen in den besonders prekären Lebensumständen keine hohen bürokratischen Hürden bewältigen können. Aus diesem Grund sind die Einrichtungen unverzichtbar“, erklärt Landesdirektor Uwe Brückmann, Vorsitzender des LWV-Verwaltungsausschusses.

Im Lahn-Dill-Kreis unterhält der Caritasverband eine Fachberatungsstelle und Tagesaufenthaltsstätte in Wetzlar, deren Arbeit der LWV mit 326.829 Euro unterstützt. (…).

Die Original-Pressemitteilung des LWV finden Sie hier.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de