15-jährige Erfolgsgeschichte für Mittelhessen

Regionalmanagement und Verein Mittelhessen ziehen anlässlich Ihres Jubiläums Bilanz auf der Burg Gleiberg – „Wille zur Kooperation und konsequente Netzwerkarbeit“

Gießen (-).„Die Herausforderungen in der Strukturentwicklung sind mittlerweile so groß, dass man sie am besten gemeinsam löst und wir in Mittelhessen machen das!“ Gunter Schneider, Unternehmer und Mitglied im Vorstand des Vereins Mittelhessen, hat in der vergangenen Woche die Notwendigkeit und den Willen zur Kooperation und konsequenten Netzwerkarbeit in der Region betont. Das betreffe auch den Wettbewerb um Fachkräfte, wie Wolfram Dette, ehemaliger Oberbürgermeister Wetzlars und stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (RMG), sagte: Man betone die Stärken der Region, „damit klar wird, dass es sich lohnt, in Mittelhessen zu bleiben“, bekräftigte Dette während einer Pressekonferenz auf der Burg Gleiberg bei Gießen, die ein doppeltes Jubiläum zum Anlass hatte: Seit 15 Jahren gibt es das mittelhessische Regionalmanagement als Verein; vor fünf Jahre professionalisierten die Institutionen der Region diese Zusammenarbeit mit einer gemeinsamen GmbH.“ (…)

Die Original-Pressemitteilung der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH vom 18. Januar 2018 finden Sie hier.

Foto (Regionalmanagement Mittelhessen GmbH/Katrina Friese), von links: Wilfried Schmied, Jens Ihle, Klaus Repp, Gunter Schneider, Wolfram Dette, Dr. Lars Witteck, Dr. Christoph Ullrich, Franziska Deutscher (Vertreterin der Justus-Liebig-Universität Gießen als Gesellschafterin der RMG) und Rainer Schwarz (stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat der RMG).

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de