Lahn-Dill-Kreis: Arbeitslosigkeit entwickelt sich unterschiedlich (Foto: Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar)

Arbeitslosigkeit entwickelt sich unterschiedlich

Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar stellt aktuelle Zahlen für den Lahn-Dill-Kreis vor

„Skala der Veränderungen reicht von minus 30,6 bis plus 12,5 Prozent. Arbeitslosenquote liegt im ehemaligen Dillkreis bei 3,9 Prozent, im Altkreis Wetzlar bei 5,3 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit hat sich in den letzten zwölf Monaten in den Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises unterschiedlich entwickelt. Wie die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar mitteilt, weisen Mittenaar (-30,6 Prozent), Waldsolms (-28,8 Prozent), Lahnau (-26,3 Prozent) und Hüttenberg (-20,1 Prozent) derzeit die größten Abnahmeraten aus. Demgegenüber verzeichnen Bischoffen (+12,5 Prozent), Dillenburg (+6,5 Prozent), Eschenburg (+5,1 Prozent und Dietzhölztal (+4,7 Prozent) die deutlichsten Steigerungswerte. Die Agentur für Arbeit betont bei der Vorlage der Ergebnisse, dass diese Zahlen nur bedingt die wirtschaftliche Entwicklung der Kommunen widerspiegeln.“ (…)

Die Original-Pressemitteilung der Agentur für Arbeit vom 15. Juli 2019 finden am Thema Interessierte hier.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de