Mit der Fußgängerampel entsteht für die Anwohner, Fußgänger und Radfahrer eine bessere und sichere Querungsmöglichkeit über die B 277 (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

B 277: Ehringshausen-Dillheim erhält neue Fußgängerampel

Bessere und sichere Querungsmöglichkeit über die B 277 für Anwohner, Fußgänger und Radfahrer

Presseinformation des Lahn-Dill-Kreises und von Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement

An der Bundesstraße 277 in Ehringshausen-Dillheim soll für den querenden Fuß- und Radverkehr eine neue Fußgängerampel in unmittelbarer Nähe des Einmündungsbereichs der Kreisstraße 64 Richtung Daubhausen entstehen. Dies ist das Ergebnis eines Ortstermins mit dem Lahn-Dill-Kreis, der AG Nahmobilität Ehringshausen sowie Hessen Mobil Mitte November 2020, bei dem die Verkehrssituation begutachtet wurde, einer anschließenden qualifizierten und nachweisbaren Verkehrszählung sowie abschließenden Abstimmungen zwischen dem Lahn-Dill-Kreis, Hessen Mobil, der Gemeinde Ehringshausen und der Polizei.

Fazit der Verkehrszählung aus November 2020 sowie der vorliegenden Zahlen der Straßenverkehrszählung 2015: Die Einsatzkriterien (Verkehrsmenge auf der B 277 sowie Anzahl der querenden Fußgänger beziehungsweise schiebenden Radfahrer in den Spitzenstunden) für die Errichtung einer Fußgängerampel sind erfüllt. Der Lahn-Dill-Kreis als anordnende Straßenverkehrsbehörde, Hessen Mobil, die Gemeinde Ehringshausen und die Polizei befürworten den Bau einer Fußgängerampel an dieser Stelle der Bundesstraße in Dillheim, der von Radfahrern und Fußgängern rege genutzt wird. Mit dieser Fußgängerampel auf der B 277 entsteht für die Anwohner, Fußgänger und Radfahrer eine bessere und sichere Querungsmöglichkeit über die B 277.

Hessen Mobil wird nun mit den Planungen für die dortige Fußgängerampel beginnen. Dabei ist angestrebt, im Laufe des 2. Halbjahrs 2021 den Bau dieser Ampel realisieren zu können.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de