Wahlbeteiligung im Lahn-Dill-Kreis

Endgültiges Ergebnis der Europawahl im Lahn-Dill-Kreis

Wahlbeteiligung ist deutlich angestiegen

Vom 23. bis 26. Mai 2019 fanden in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union die insgesamt neunten Europawahlen statt. Deutschland hat am 26. Mai gewählt. Bereits am Mittwoch, 29. Mai 2019, hat der Kreiswahlausschuss das endgültige Ergebnis der Europawahl vom 26. Mai 2019 im Lahn-Dill-Kreis festgestellt. Danach haben von 189.854 Wahlberechtigten 99.745 Wählerinnen und Wähler ihre Stimme abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 52,54 %. 1.108 Stimmen (1,11%) waren ungültig. Gegenüber den letzten Europawahlen ist die Wahlbeteiligung damit deutlich angestiegen (s. Abbildung).

Von den 98.637 gültigen Stimmen entfielen auf

Partei

Stimmen

Anteil

CDU

28.512

28,91 %

SPD

19.965

20,24 %

GRÜNE

17.594

17,84 %

AfD

11.847

12,01 %

DIE LINKE

3.400

3,45 %

FDP

5.420

5,49 %

PIRATEN

513

0,52 %

Tierschutzpartei

1.500

1,52 %

FREIE WÄHLER

2.062

2,09 %

NPD

343

0,35 %

Die PARTEI

2.329

2,36 %

FAMILIE

547

0,55 %

Volksabstimmung

179

0,18 %

ÖDP

969

0,98 %

DKP

49

0,05 %

BP

118

0,12 %

MLPD

31

0,03 %

SGP

11

0,01 %

TIERSCHUTZ hier!

245

0,25 %

Tierschutzallianz

170

0,17 %

Bündnis C

486

0,49 %

BIG

215

0,22 %

BGE

66

0,07 %

DIE DIREKTE!

56

0,06 %

Demokratie in Europa - DiEM25

202

0,20 %

III. Weg

24

0,02 %

Die Grauen

144

0,15 %

DIE RECHTE

56

0,06 %

DIE VIOLETTEN

67

0,07 %

LIEBE

57

0,06 %

DIE FRAUEN

118

0,12 %

Graue Panther

157

0,16 %

LKR

105

0,11 %

MENSCHLICHE WELT

94

0,10 %

NL

26

0,03 %

ÖkoLinX

45

0,05 %

Die Humanisten

128

0,13 %

PARTEI FÜR DIE TIERE

228

0,23 %

Gesundheitsforschung

135

0,14 %

Volt

424

0,43 %


Gegenüber dem am Wahlabend bekannt gegebenen vorläufigen Ergebnis im Lahn-Dill-Kreis haben sechs der insgesamt 40 Wahlvorschläge mehr Stimmen erhalten (GRÜNE +4, FDP +1, Tierschutzpartei +1, Bündnis C +3, BIG +1, PARTEI FÜR DIE TIERE +2). Vier Wahlvorschläge erhielten weniger Stimmen (DIE LINKE -1, MLPD -1, Tierschutzallianz -3, Die Humanisten -2).

Das endgültige Ergebnis der Europawahl in Hessen hat der Landeswahlausschuss am 7. Juni 2019 festgestellt. Der Bundeswahlausschuss hat das endgültige Ergebnis der Europawahl in der Bundesrepublik Deutschland am 24. Juni 2019 festgestellt.

Der Kreiswahlleiter dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kommunen, die die Wahl vor- und nachbereitet haben sowie den ehrenamtlichen Wahlhelfern in den Wahlausschüssen für die hervorragend geleistete Arbeit.

Europawahl

Alle fünf Jahre wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union das in Straßburg ansässige Europäische Parlament. Damit ist das Europäische Parlament weltweit die einzige direkt gewählte, supranationale Institution. Seit der Europawahl setzt sich das Parlament aus 751 Abgeordneten aus 28 Mitgliedstaaten zusammen, die gemeinsam über eine halbe Milliarde Menschen repräsentierten.

Um in Deutschland an der Europawahl teilnehmen zu können, muss man

  1. am Wahltag mindestens 18 Jahre alt und Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes sein und seit mindestens drei Monaten seine Wohnung oder sonstigen gewöhnlichen Aufenthalt in der Europäischen Union haben oder
  2. als Auslandsdeutscher wahlberechtigt sein oder
  3. als nichtdeutscher Unionsbürger seit mindestens drei Monaten seine Wohnung oder sonstigen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben.

Aufgrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes vom 15. April 2019 waren bei den diesjährigen Europawahlen auch erstmalig Vollbetreute wahlberechtigt. Voraussetzung dafür war, dass die betroffenen Personen einen Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis (bis zum 21. Tag vor der Wahl möglich) stellten oder einen Einspruch gegen das Wählerverzeichnis während der Einsichtsfrist (20. bis 16. Tag vor der Wahl) einlegten. Im Lahn-Dill-Kreis wurden insgesamt fünf Anträge gestellt und kein Einspruch eingelegt.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de