Dürfen wohl in diesem Jahr nicht mehr raus: Sämtliches Geflügel im Lahn-Dill-Kreis muss weiterhin im Stall bleiben. Die Bedrohungslage durch das Vogelgrippevirus ist noch akut. (Foto: LDK)

Geflügel muss über Weihnachten drin bleiben

Stallpflicht und verschärfte Biosicherheitsmaßnahmen gelten auch weiterhin

Wetzlar/Herborn/Dillenburg (ldk): Die Bedrohungslage durch den Vogelgrippeerreger H5N8 ist auch weiterhin aktuell. Bei einer in der letzten Woche in Bickenbach im Landkreis Darmstadt-Dieburg gefundenen Graugans wurde erneut die hochansteckende Form des Erregers festgestellt – was den fünften Fall von Vogelgrippe für Hessen bedeutet. Es kann bisher keine Entwarnung gegeben werden.

Geflügelhalter im Lahn-Dill-Kreis müssen sich also weiterhin an die Stallpflicht halten, bis der Kreis die Aufhebung öffentlich bekannt gibt. Wann mit dieser Aufhebung zu rechnen ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Auch die strengeren Biosicherheitsmaßnahmen in allen geflügelhaltenden Betrieben, egal ob Kleinhaltung, zoologische Gärten oder Tierparks, sind weiterhin einzuhalten. Sie beinhalten zum Beispiel Desinfektionsmaßnahmen sowie Schuh- und Kleidungswechsel beim Betreten und Verlassen der Geflügelhaltungen. Hunde- und Katzenbesitzer sollten ihre Haustiere nach Möglichkeit von toten oder kranken Wildvögeln fernhalten.

Infektionen des Menschen mit H5N8 sind bisher nicht bekannt. Trotzdem sollten aus hygienischen Gründen tote oder kranke Vögel nicht mit bloßen Händen angefasst werden. Theoretisch wäre eine Übertragung des Erregers über infizierte Lebensmittel vorstellbar, ist aber unwahrscheinlich. Grundsätzlich sollten die allgemeinen Hygieneregeln bei der Zubereitung von rohem Geflügelfleisch und Geflügelfleischprodukten eingehalten werden. Das Virus der Vogelgrippe wird beim Braten von Geflügel bei der küchenüblichen Kerntemperatur von 70 Grad Celsius in zwei bis drei Minuten abgetötet.

Wer Fragen zum Thema hat, kann sich gerne mit dem Veterinäramt des Lahn-Dill-Kreises in Verbindung setzen: Iris Bergschwinger oder Dr. Giuseppe Bosco, Tel. 06441 407-7711.

Alle Infos rund um die Vogelgrippe gibt es hier auch zum Nachlesen.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de