Verstärken das „Team Kreisverwaltung“ nach erfolgreich absolviertem Studium – darüber freuen sich auch die neuen Vorgesetzten, von links: Marie Helen Maikranz, Peter Rink (Personal); Jennifer Kaufmann, Helmuth Honemann (Revision); Landrat Wolfgang Schuster; Nadine Rumpf, Christina Streck (Soziales und Integration), Lorena Bittorf. (Foto: LDK)

Studie-Nachwuchs für die Kreisverwaltung, von links: Lara-Kim Seelhof, Daniela Schmied und Ilka Schompert legen den Amtseid ab. (Foto: LDK)

Gute Karriere-Chancen beim Lahn-Dill-Kreis

Ein praxisorientiertes Studium nach der Ausbildung macht’s möglich!

Sowohl „praxiserfahrene“ Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch zielstrebige „Azubis“ haben beim Lahn-Dill-Kreis gute Möglichkeiten, ihre berufliche Karriere auf- und auszubauen. Wie immer, werden zum Beginn des Ausbildungsjahres nicht nur die neuen Azubis, sondern auch die neuen Studierenden beim Lahn-Dill-Kreis begrüßt.

Studie-Nachwuchs für die Kreisverwaltung: Der Lahn-Dill-Kreis hat in diesem Jahr vier Inspektor-Anwärterinnen ernannt.

Als Chef der Kreisverwaltung und Personaldezernent überreichte Landrat Wolfgang Schuster persönlich die Ernennungsurkunden und nahm den „Neuen“ – Daniela Schmied, Ilka Schompert und Lara-Kim Seelhof –  den damit verbundenen Amtseid ab. Die Vierte im Bunde, Denise Rehr, wurde zu einem späteren Zeitpunkt vereidigt. Der Landrat: „Mit den richtigen Voraussetzungen, der richtigen Motivation und den persönlichen Berufszielen im Blick, haben interessierte Leute bei uns immer gute Ausbildungs- und Berufschancen.“

Voraussetzungen

Anwärter/innen der Inspektoren-Laufbahn absolvieren ein Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Gießen – um zugelassen zu werden, brauchen Interessenten also zumindest die Fachhochschulreife (= Fachabitur). Wer die ersten Hürden einer Bewerbung und den Einstellungstest überwunden hat, durchläuft ein anspruchsvolles Auswahlverfahren. Besonders erfreulich, wenn die „eigenen Leute“, die zuvor z. B. eine Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten absolviert haben, nun weiterqualifiziert werden.

Nach drei Jahren Pauken jetzt mit offiziellem Titel, verstärken sie das Team der Kreisverwaltung

Die frischgebackenen Inspektorinnen Nadine Rumpf, Lorena Bittorf, Jennifer Kaufmann und Marie Helen Maikranz haben das Studium erfolgreich absolviert. Landrat Wolfgang Schuster: „Wir freuen uns, nun die Ernennungsurkunden übergeben und Sie als Mitglieder im Team Lahn-Dill-Kreis begrüßen zu können.“ In den drei Jahren des Studium wurden die Nachwuchskräfte in verschiedenen Fachdiensten eingesetzt und lernten so die vielfältigen Aufgaben einer großen Kommunalverwaltung kennen.

Gute Aussichten für gute Leute

Bisher konnte der Lahn-Dill-Kreis auch in den Vorjahren allen Absolventinnen und Absolventen eine Anschlussbeschäftigung nach erfolgreich abgeschlossenem Studium anbieten. Auch die neuen „Studies“ haben daher sehr gute Chancen, nach den drei Jahren Studium beim Lahn-Dill-Kreis tätig zu sein. Landrat Wolfgang Schuster: „Da die demographische Entwicklung auch vor unserer Behörde nicht Halt macht, wird der Lahn-Dill-Kreis in den nächsten Jahren verstärkt auf den gut ausgebildeten Nachwuchs angewiesen sein.“

Aktuell werden in der Kernverwaltung des Lahn-Dill-Kreises11 Studierende (drei Jahrgänge) des Studiengangs Bachelor of Arts (Allgemeine Verwaltung) ausgebildet. Ansprechpartner für Fragen zum Thema beim Lahn-Dill-Kreis ist Christoph Bolte, Tel. 06441 407-1160.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de