Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

23 Absolventen am Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill in Herborn sind gut gerüstet für den Start ins Berufsleben als Altenpflegehilfekräfte

Ende Februar 2021 haben 23 Schülerinnen und Schüler den letzten Teil ihrer Prüfung zur/zum staatlich anerkannten Altenpflegehelferin / Altenpflegehelfer absolviert und dürfen sich über ihre guten Ergebnisse freuen. Bereits im Januar und Februar 2021 hatten die Teilnehmenden unter Beachtung der Hygieneregeln des RKI bereits ihre praktischen und schriftlichen Prüfungen im Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill abgelegt. In ihrer einjährigen Ausbildung mit 750 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht im Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill (ehemals „Altenpflegeschule“) sowie 1150 Stunden praktische Ausbildung in den Altenpflegeheimen und ambulanten Pflegediensten haben die Teilnehmenden die Grundlagen für ihre berufliche Zukunft erworben. Die drei besten Prüfungsergebnisse – jeweils mit der Note „sehr gut“ – erzielten in diesem Jahr Sabine Trippler (Kirchliche Sozialstation Daaden-Herdorf e. V.), Christina Thormann (Altenpflegeheim „Haus des Lebens“ in Herborn) und Saskia Pantle (Altenpflegeheim „Haus Ströhmann“ in Haiger). Herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Ergebnissen.

Berufsfeld Altenpflegehilfe

Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer unterstützen die Pflegefachkräfte im Rahmen der Betreuung und Pflege alter Menschen. Dabei orientieren sie sich an den vorhandenen Selbstpflegefähigkeiten, an der Selbstbestimmung, an den Wünschen und Gewohnheiten sowie aktuellen und pflegewissenschaftlich anerkannten Erkenntnissen in der Pflege. Dabei ist dem Wohl des pflegebedürftigen Menschen und seiner individuellen Lebenssituation sei es im häuslichen Umfeld oder im stationären Bereich stets Rechnung zu tragen. „Hierbei kommt der Zusammenarbeit mit den Angehörigen eine hohe Bedeutung zu, auf die die Auszubildenden im Rahmen ihrer Ausbildung ebenfalls intensiv vorbereitet werden“, so die Schulleiterin Ulrike König.

„Eine individuelle und würdevolle Pflege bedarf neben der Fachkompetenz immer auch einer ausreichenden Anzahl an qualifizierten und engagierten Pflegefachkräften und genügend Zeit für die Pflege und Betreuung der Patienten und Bewohner“, so Sozialdezernent Stephan Aurand. „Angesichts des Ersatz- und Expansionsbedarfes auch in unserer Region werden qualifizierte Altenpfleger und Altenpflegerinnen in den stationären und ambulanten Einrichtungen der Akut- und Langzeitpflege dringend benötigt. Daher ist es sehr wichtig, mit dem Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill einen Beitrag zur Fachkräftesicherung in der Altenpflege leisten zu können.

Ausbildung und Lernen in Zeiten von Corona

Dank der modernen medialen Ausstattung und Technik im Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill, konnte auch unter den infolge der Coronavirus-Pandemie bedingten Rahmenbedingungen ein erfolgreicher theoretischer und praktischer Unterricht gewährleistet werden. Kursleiterin Kerstin Freund-Gutmann hat dabei ihre Schülerinnen und Schüler immer wieder unterstützt und ihnen im Umgang mit der neuen Technik beratend zur Seite gestanden. Besonders erfreulich ist, dass alle Absolventeninnen bereits einen Arbeitsvertrag in ihrem neuen Beruf erhalten haben.

Mit der Altenpflegehilfeausbildung erwerben Interessierte mit neunjährigem Hauptschulabschluss die Lehrgangsvoraussetzung für die dreijährige generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau. Daneben haben Absolventeninnen und Absolventen der Altenpflegehilfeausbildung die Möglichkeit, die Ausbildungszeit zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann um bis zu einem Drittel zu kürzen. „Dies alles trägt mit dazu bei, die Fachkraftquote in den stationären und ambulanten Einrichtungen der Altenpflege zu sichern“, so Stephan Aurand. Das Besondere: In den genannten Ausbildungsberufen befinden sich neben Schulabgängern immer auch ältere Teilnehmende in einer entsprechenden Maßnahme. Außerdem: Um Menschen, die situationsbedingt keine Vollzeitstelle wahrnehmen können, die Chance für eine Altenpflegehilfeausbildung zu geben, plant das Bildungszentrum Pflege Lahn-Dill im letzten Quartal 2021 einen Altenpflegehilfelehrgang in Teilzeit.

Wer Interesse an einer Ausbildung, auch in Form einer beruflichen Weiterbildung oder Umschulung hat, kann sich über die Homepage des Bildungszentrums Pflege Lahn-Dill oder persönlich nach Terminvereinbarung in einem Gespräch informieren.

Adresse der Homepage: bzp.lahn-dill-kreis.de

Liste der Prüflinge

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de