Die Wirtschaftsdelegation Lahn-Dill beim Besuch der Firma Hachenbach in Ehringshausen (Foto: Heike Pöllmitz)

Hochleistungsfräser „Made in Germany“

Von der Idee und Konstruktion bis zum fertigen Produkt – alles aus einer Hand

Die Firma Hachenbach stellt seit über 60 Jahren Hochleistungsfräser für den industriellen Einsatz her, berichten Melanie und Carsten Hachenbach der Wirtschaftsdelegation Lahn-Dill. Aus dem kleinen Familienbetrieb ist dabei mittlerweile ein international agierendes Unternehmen mit Sitz in Ehringshausen geworden, wobei moderne CNC-Fertigungsmaschinen höchste Qualitätsansprüche bei DIN-Werkzeugen sowie bei zeichnungsgebundenen Sonderwerkzeugen erfüllen.

Drei Bereiche deckt das Unternehmen ab: Fräswerkzeuge aus Vollhartmetall, Fräswerkzeuge aus Schnellarbeitsstahl (HSS: High Speed Steel, bedeutet Hochgeschwindigkeitsstahl) sowie den Reparatur- und Nachschleifservice. Mit moderner Logistik und Auftragsabwicklung erhält der Kunde dabei sein Werkzeuge schon nach kurzer Zeit zurück. Individuelle Wünsche können anhand der flexiblen Fertigungssteuerung in kürzester Zeit realisiert werden, wobei die Firmenphilosophie gilt: Qualität vor Quantität, erklärte der Geschäftsführer Carsten Hachenbach.

Der Wirtschaftsdezernent des Lahn Dill Kreises, Wolfram Dette, betonte, dass hoch qualifizierte Betriebe wie die Firma Hachenbach ein besonderes Merkmal der Wirtschaftsstruktur an Lahn und Dill sind, wobei besondere Anforderungen an die Qualität der Mitarbeiterschaft gestellt werden.

„Seit elf Jahren besuchen wir monatlich einen heimischen Betrieb. Der Kontakt zu der Geschäftsleitung bzw. den Inhabern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist uns besonders wichtig“, so Landrat Wolfgang Schuster.

Die in der Regel überdurchschnittlich lange Betriebszugehörigkeit der 18 Beschäftigten des Unternehmens spreche ebenfalls dafür, dass sich dieser Betrieb dauerhaft gut im Wettbewerb positioniert habe.

Ansprechpartnerin zum Thema beim Lahn-Dill-Kreis : Meike Menn, Wirtschaftsförderung, Tel.: 06441 407-1222, E-Mail: wifoe@lahn-dill-kreis.de

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de