Der neue Vorstand des Klinikverbunds Hessen e. V. (Foto: Klinikverbund Hessen e. V.)

Klinikverbund Hessen e. V. verabschiedet Resolution und wählt neuen Vorstand

Mitgliederversammlung des Klinikverbunds Hessen verurteilt Rückforderungen der Krankenkassen

Die Mitgliederversammlung des Klinikverbunds Hessen e. V. hat eine Resolution verabschiedet, in dem die Rückforderungen und Klagewellen der Krankenkassen im Zusammenhang mit der geriatrischen Komplexbehandlung sowie der Schlaganfallbehandlung scharf verurteilt wird.

„Diejenigen Krankenkassen, die plötzlich einvernehmlich geprüfte und bezahlte Vergütungen für hochwertige Behandlungen gegen den offensichtlichen politischen Willen des Gesetzgebers wieder zurückfordern, outen sich damit als reine Finanzinstitute ohne jede gesundheits- und versorgungspolitische Verantwortung,“ meint Clemens Maurer, Geschäftsführer des Klinikums Darmstadt und neu gewählter Vorsitzender des Vorstandes des Klinikverbunds Hessen. Für die im Klinikverbund Hessen zusammengeschlossenen Kliniken in öffentlicher Trägerschaft sind die Forderungen der Krankenkassen nicht gerechtfertigt. (…)

Original-Pressemitteilung vom 27. November 2018.

Kontakt: Reinhard Schaffert, Geschäftsführer Klinikverbund Hessen e. V., Tel. 6441 897-4341, E-Mail: gf@klinikverbund-hessen.de. Weitere Infos unter www.klinikverbund-hessen.de.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de