Wie können mit der Wahl frauenpolitische Ziele unterstützt werden? (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Kommunalwahlen – und Frauen?

Wie können mit der Wahl frauenpolitische Ziele unterstützt werden? – PSAG gibt Empfehlungen

Am 14. März 2021 wird entschieden, wie der Lahn-Dill-Kreis in den nächsten Jahren regiert wird und welche Ziele für die Menschen im Kreis verfolgt werden. Da lohnt sich ein genauer Blick in die Programme der zur Wahl angetretenen Parteien.

Dies hat auch die Fachgruppe Frauen der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG), ein Zusammenschluss von Beratungsstellen für Frauen und Familien auf Kreisebene, gemacht. Die Gruppe empfiehlt, bei der Wahl genau hinzuschauen und die Kandidatinnen und Kandidaten nach ihren Zielvorstellungen zu fragen.

Gerade unter Corona müsste deutlich geworden sein, dass die Situation von Frauen eine besondere Aufmerksamkeit der Politik erfordere. Unter dieser Annahme hat die Arbeitsgruppe nun die vorliegenden Wahlprogramme ausgewertet und kam zu teils überraschenden Ergebnissen. Während ein Teil der Parteien auf die Problemlagen eingeht und frauenpolitische Ziele formuliert, fehlen Aussagen hierzu bei anderen Parteien fast gänzlich bis ganz. Auch bei der Benennung von Kandidatinnen und Kandidaten gibt es große Unterschiede, obwohl Frauen rund 51 Prozent der Bevölkerung ausmachen.

Die PSAG-Fachgruppe selbst wird nach der Wahl das Gespräch mit den Gewählten hierzu aufnehmen und die Umsetzung inhaltlich begleiten.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de