Ab 28. August 2017: Vollsperrung zwischen Altenkirchen und Möttau. (Archivfoto: LDK)

Kreisstraße 425

Fahrbahnsanierung zwischen Braunfels-Altenkirchen und Weilmünster-Möttau

Ab Montag, 28. August 2017, erneuert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Kreisstraße 425 auf der Strecke zwischen Braunfels-Altenkirchen und Weilmünster-Möttau bis zur Landkreisgrenze zu Limburg-Weilburg sowie circa 100 Meter der K 425 in der Ortsdurchfahrt von Altenkirchen (Taunusstraße).

Die Fahrbahn sowie der Fahrbahnrand sind auf diesem Abschnitt durch Netzrisse und Aufbrüche beschädigt. Auf der freien Strecke außer Orts wird der Asphaltaufbau durch eine neue Asphaltdeck- und -binderschicht im Hocheinbau erneuert und verstärkt. Innerhalb von Altenkirchen wird die K 425 von der Asphalttragschicht bis zur Deckschicht im Tiefeinbau neu aufgebaut.

Während der Bauarbeiten muss die K 425 zwischen Altenkirchen und Möttau aufgrund der geringen Fahrbahnbreite voll gesperrt werden.

Während der Vollsperrung wird der Verkehr in beiden Richtungen über die K 372 (Lange Straße in Altenkirchen), die K 424, B 456 und die L 3054 umgeleitet. Die Lange Straße (K 372) in Altenkirchen bleibt durchgängig befahrbar. Von dort ist für Anlieger und zu den Geschäften die Zufahrt bis zum Baustellenbereich auf der K 425 möglich. Aus Richtung Möttau kommend bleibt die K 425 bis zum Beginn des Baufeldes für Anlieger befahrbar.

Rund drei bis vier Wochen sollen die Bauarbeiten andauern. Die Baukosten in Höhe von rund 170.000 Euro werden vom Lahn-Dill-Kreis getragen.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de