Mädchenaktionstag 2016 am Labyrinth in Wetzlar

fand am letzten Samstag (9. Juli) statt – insgesamt war es der 23. Mädchenaktionstag.

30 Mädchen aus dem gesamten Lahn-Dill-Kreis haben bei strahlendem Sonnenschein den Tag genutzt, um gemeinsam Spaß zu haben, Neues zu erleben und auszuprobieren und sich kennen zu lernen.

Bei der Vielfalt an Workshops war für alle etwas dabei. So konnten die Mädchen beim Traumfänger basteln, bei der Bildhauerei und beim Malen auf Leinwand ihre kreative Ader ausleben. Zumba tanzen und Einrad fahren sorgten für Bewegung, während beim „Sing your Song“-Workshop für die musisch Veranlagten etwas geboten war. Darüber hinaus hatten die Mädchen die Möglichkeit, mit bunten Body-Tattoos von den Frauen der DITIB-Gemeinde eine schöne Erinnerung an den Tag (zumindest vorübergehend) mit nach Hause zu nehmen. Abgerundet wurde der Tag wie immer mit einer Abschlusspräsentation, in der die Mädchen vor einem Publikum die Ergebnisse des Tages zeigen und vorführen konnten.

Da Sigrid Kirdorf als Hauptorganisatorin der Labyrinthwochen in ihren „wohlverdienten Ruhestand“ geht, wurde ihr von der IVAM noch feierlich für ihre engagierte Arbeit gedankt. Zur Abschlusspräsentation wurden die Mädchen von Elke Eichler, der Jugendhilfeplanerin der Stadt Wetzlar begrüßt. Als ehemalige IVAM-Frau lobte sie die wichtige Arbeit der engagierten Frauen in der Mädchenarbeit und erinnerte an die wunderbaren Anfänge des Frauen-Gedenk-Labyrinthes in Wetzlar. Das Labyrinth macht Frauengeschichte öffentlich, denn die Freiheit und Mitbestimmung der Frauen und Mädchen war nicht immer selbstverständlich. Dies wurde den Teilnehmerinnen und Gästen durch die UNICEF Ausstellung vor Ort noch einmal deutlich. Denn Beschneidung, Zwangsheirat und Ausbeutung von Mädchen und Frauen ist noch immer ein Thema und die weltweite Gleichberechtigung von Mädchen ein weiter Weg. Ausgerichtete Grüße gab es zudem von Regina Beinborn, stellvertretende Vorsitzende vom Jugendhilfeausschuss des Lahn-Dill-Kreises.

Hintergrund

Organisation und Durchführung des Aktionstages liegt bei der Initiative zur Vernetzung der Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen (IVAM). Die IVAM ist der Mädchenarbeitskreis  im Lahn-Dill-Kreis und der Stadt Wetzlar. Mitwirkende in diesem Netzwerk sind Frauen, die beruflich in den unterschiedlichsten Bereichen mit Mädchen und jungen Frauen zu tun haben. Die Frauen nutzen das Netzwerk zur kollegialen Beratung, zur konzeptionellen Weiterentwicklung geschlechterspezifischer Arbeit, zur politischen Einflussnahme sowie zur Planung und Durchführung mädchenspezifischer Angebote. Die nächste Aktion der IVAM ist die Mädchensportnacht in Wetzlar am 8. Oktober 2016 im Rahmen des 5. Internationalen Mädchentages.

Kontakt beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema: Manuela Sinner, Jugendbildungsreferentin, Tel. 06441 407-1556, E-Mail: manuela.sinner@lahn-dill-kreis.de.

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de