Die bundesweit anerkannte Mentoring-Expertin Nathalie Krahé gibt einen umfassenden Einblick in ihren Berufsbereich. (Foto: LDK)

Mit Mentoring Nachwuchsführungskräfte fördern

Über 70 Interessierte treffen sich in Wetzlar

Wetzlar/Dillenburg (ldk): Öffentliche Verwaltungen und Unternehmen brauchen die Talente von morgen - eine klare Zielsetzung, wenn es um Innovation und Fortschritt geht. Aber wie gestaltet sich der Weg dorthin? Es gilt Nachwuchsführungskräfte zu erkennen, zu gewinnen, zu fördern und letztendlich erfolgreich an das eigene Unternehmen zu binden.

Wie das in der Praxis umgesetzt werden kann, zeigte der Lahn-Dill-Kreis zusammen mit Wirtschaftsunternehmen aus der Region bei der Auftaktveranstaltung zum "Cross-Mentoring" im Kreishaus in Wetzlar. Über 70 Interessierte sind im großen Kreistagssitzungssaal zusammen gekommen. Kreisbeigeordneter Wolfram Dette eröffnete die Pilotveranstaltung und erläuterte, warum diese Art der Personalentwicklung und Nachwuchsförderung so wichtig ist. Die Nachwuchskräfte werden in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützt, die erfahrenen Mitarbeitenden geben ihr Wissen weiter und erfahren zudem mehr über die Situation der Nachwuchskräfte. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten!

Mentoring-Expertin Nathalie Krahé konnte einen umfassenden Einblick in ihre knapp 20-jährige Berufstätigkeit im Bereich Coaching, Supervision und Persönlichkeitsentwicklung geben. "Beim Cross-Mentoring haben wir eine Triple-Win-Situation: Es profitieren neben den Mentees sowohl die Mentorinnen und Mentoren als auch die teilnehmenden Unternehmen und Organisationen. Dies bestätigt einerseits die Mentoring-Forschung, und es deckt sich auch mit unserer langjährigen Erfahrung bei POWER MENTORING. "Die Expertin ging auf die Vorteile des Cross-Mentorings als optimale Lösung gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ein, die durch ihre Struktur z. B. kein internes Mentoring aufbauen können.

Aus diesem Grund haben sich die benachbarten Unternehmen und die Verwaltung zusammengeschlossen, um dieses Mentoring übergreifend starten zu können. Heike Stauder, Bereichsleiterin der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar und selbst Mentorin, unterstrich die Notwendigkeit der Nachwuchsförderung gerade vor den aktuellen Zahlen zur Arbeitsmarktsituation im Lahn-Dill-Kreis. "Obwohl die Hälfte aller Beschäftigten Frauen sind, beträgt ihr Anteil in den Führungsetagen weiterhin zwanzig Prozent. Dabei belegen Studien führender Unternehmensberater, dass Frauen in verantwortungsreicher Position eher als Mentorinnen, denn als Autokratinnen wahrgenommen werden und ihren Mitarbeitern auf diese Weise die für den Unternehmenserfolg erforderlichen Handlungsspielräume eröffnen sowie deren Motivationen freisetzen."

"Mentoring ist ein klassisches Instrument der Personalentwicklung. Ziel ist es, qualifizierte Leistungsträger langfristig an ein Unternehmen zu binden und das Selbstvertrauen der Nachwuchskräfte zu stärken, Potenziale und Grenzen aufzuzeigen", verdeutlicht Personalleiterin Sabine Götz. Sie hat bei der Sparkasse Wetzlar bereits vor einigen Jahren ein Mentoring-Programm in die Wege geleitet.

In der Veranstaltung wurden auch der besondere Stellenwert von Frauen im Mentoring und die Klärung der weitern Umsetzungsphasen erläutert. Dabei ging es um Interessenbekundung, Tandemfindung sowie die allgemeine Begleitung der Teilnehmenden durch den Lahn-Dill-Kreis. Außerdem gab es einen Ausblick auf die kommenden Einführungsveranstaltungen für die Mentees und die Mentoren im April.

Für Interessierte, die die Auftaktveranstaltung nicht besuchen konnten, gibt es auch jetzt noch die Möglichkeit der Teilnahme. Information bietet der Personalservice des Lahn-Dill-Kreises an: personalservice@lahn-dill-kreis.de, Tel. 06441 407-1165.

Ansprechpartnerinnen zum Thema beim Lahn-Dill-Kreis sind:

Meike Menn, Wirtschaftsförderung, Tel.: 06441 407-1222, E-Mail: wifoe@lahn-dill-kreis.de; Antje Peusch, Personal und Organisation, Tel.: 06441 407-1165, E-Mail: personalservice@lahn-dill-kreis.de; Elke Stephan, Frauenbüro, Tel.: 06441 407-,1240, E-Mail: frauenbüro@lahn-dill-kreis.de

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de