Foto (Stadt Dillenburg), von links: Michael Lotz, Ingo Dorsten, Silke Hannah und Eric Jepsen

Neues Angebot: Energieberatung in Dillenburg

Die Stadt Dillenburg, der Lahn-Dill-Kreis und die Verbraucherzentrale Hessen kooperieren.

Ab dem 7. Juli 2016 können sich Interessierte in der Stadtverwaltung in Dillenburg zu Energiesparmaßnahmen im Haushalt informieren: Sei es der Stromverbrauch von Geräten, die Senkung von Heizkosten, Maßnahmen der Wärmedämmung, effiziente Heizsysteme oder Fördermittel – der anbieterunabhängige Energieberater beantwortet Fragen, gibt Tipps und Hinweise.

Der Erste Kreisbeigeordnete des Lahn-Dill-Kreises Heinz Schreiber: „Ich freue mich, dass wir gemeinsam einen weiteren Aktionspunkt unseres Klimaschutzkonzeptes in die Tat umgesetzt haben. Nun hoffen wir, das die Bürgerinnen und Bürger aus Dillenburg und Umgebung von dem Angebot regen Gebrauch machen“.

Das Beratungsangebot: Der Energieberater der Verbraucherzentrale Hessen, Eric Jepsen, berät zu baulichen und technischen Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz im eigenen Haus und hilft dadurch, Fehlinvestitionen zu vermeiden. Aber auch einfache und schnell umsetzbare Tipps zum Energiesparen oder richtigen Lüften gegen Schimmelbildung gehören zum Repertoire. Da das Angebot durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, beträgt der Kostenbeitrag der Ratsuchenden nur 7,50 Euro für eine 45-minütige Beratung. Ergänzt wird das stationäre Beratungsangebot durch verschiedene Energiechecks bei den Ratsuchenden vor Ort. Hier ist die Kostenbeteiligung etwas höher, von 10 bis 40 Euro.

„Mit diesem Angebot gehen wir einen weiteren Schritt im Bereich Klimaschutz. Die Energieberatung hilft nicht nur jedem einzelnen, den privaten Verbrauch und damit laufende Kosten zu senken, sondern führt dadurch auch zu einer Verbesserung unserer CO2-Bilanz“, so Michael Lotz, Bürgermeister der Stadt Dillenburg. „Mit der kompetenten Unterstützung der Verbraucherzentrale haben die Bürgerinnen und Bürger nun die Möglichkeit, ein ganz besonderes Angebot zu nutzen“, ergänzt Energie- und Klimaschutzmanager des Lahn-Dill-Kreises Ingo Dorsten.

Silke Hannah von der Verbraucherzentrale Hessen in Frankfurt eröffnet als Projekt-Koordinatorin in Hessen den zweiten Energieberatungsstützpunkt im Lahn-Dill-Kreis, wobei mit den Standorten in Wetzlar und Dillenburg nun eine flächendeckende Vertretung gegeben ist.

Wer sich beraten lassen möchte, sollte Haus- oder Wohnungspläne, Fotos, Abrechnungsunterlagen oder Angebote mitbringen. Denn je konkreter die Informationen, umso konkreter können die Empfehlungen des Beraters sein.

Beratungsort, Termine und Anmeldung für Energieberatungen in Dillenburg

Beratungsort: Stadtverwaltung Dillenburg, Rathausstraße 7, EG, 35683 Dillenburg

Termine: Alle zwei Wochen donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Die nächsten Beratungen finden am 28. Juli, 25. August, 8. September, 22. September, 6. Oktober, 20. Oktober, 3. November, 17. November, 1. Dezember und 15. Dezember jeweils von 14 bis 18 Uhr statt.

Anmeldung über: Ingo Dorsten, Tel. 06441 407-1865, E-Mail: ingo.dorsten@lahn-dill-kreis.de oder über das bundesweite Servicetelefon 0800 809802400 (kostenfrei).

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de