Offene Forderungen der öffentlich-rechtlichen Krankenhäuser in Millionenhöhe

Klinikverbund Hessen fordert schnellere Vergütung von Leistungen.

„Eine Umfrage des Klinikverbunds Hessen e.V. bei seinen Mitgliedern ergab, dass das Zahlungsverhalten der gesetzlichen Krankenkassen deutlich verbessert werden muss. 18 Krankenhauskonzerne mit 30 Standorten beteiligten sich an der Umfrage. Dies entspricht einer Beteiligung von 78 Prozent. Insgesamt beliefen sich die Forderungen der beteiligten Krankenhäuser gegenüber den Kostenträger bis Ende März 2016 auf rund 230 Millionen Euro.“ (…)

Am Thema Interessierte finden die Original-Pressemitteilung hier.

Kontakt bei Fragen zum Thema: Brigitte Wagner, Geschäftsführerin, Klinikverbund Hessen e. V., Tel.: 06441 8974341, E-Mail: b.wagner@klinikverbund-hessen.de; Homepage: www.klinikverbund-hessen.de

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de