Gemeinsam gegen religiösen Extremismus (Foto: LDK)

Religion und Extremismus im Reformationsjahr 2017

3. Präventionsabend des Lahn-Dill-Kreises

Religiöser Extremismus bedient viele Ängste – egal welcher Religion, Konfession oder Kirche man angehört. Um dem Rechnung zu tragen, möchten wir im Reformationsjahr miteinander ins Gespräch kommen, um gemeinsam einem religiösen Extremismus begegnen zu können. Wir möchten deutlich machen, dass religionsübergreifend ein „vitales Interesse“ am Kampf gegen Extremismus besteht!

Der 3. Präventionsabend findet statt am

Donnerstag, 28. September 2017, 17:30 bis 20:00 Uhr,
Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises, Sitzungssaal D 2.001,
Karl-Kellner-Ring 51, 35576 Wetzlar.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. Zur optimalen Vorbereitung bitten wir um Anmeldung unter E-Mail: praeventionsrat@lahn-dill-kreis.de.

Die Veranstaltung  ist ein Gemeinschaftsprojekt des Präventionsrates des Lahn-Kreises, der Pfarrei St. Anna Braunfels, der Königsberger Diakonie und des Hessischen Ministeriums der Justiz, für Integration und Europa. Ansprechpartner beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema ist Matthias Holler, Geschäftsführung des Präventionsrates, Tel. 02771 407-6011, E-Mail: praeventionsrat@lahn-dill-kreis.de.

Einladung

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de