Sportdezernent Wolfgang Hofmann (rechts) und der 1. Vorsitzende der Schützengemeinschaft Lahnau Erwin Schnabel (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Über 300.000 Euro für die Sportförderung im Lahn-Dill-Kreis

Jugendsport steht im Mittelpunkt  

Zum 1. Januar 2018 ist die neue Sportförderrichtlinie des Lahn-Dill-Kreises in Kraft getreten. Der Gewinner steht fest: Noch nie zuvor profitierte der Jugendsport so sehr von der Förderung durch den Lahn-Dill-Kreis. 7,00 Euro pro Kind und Jugendlichen wurden an die antragstellenden Vereine ausgezahlt – insgesamt über 120.000 Euro. Sportdezernent Wolfgang Hofmann: „Ziel ist es, die Jugendlichen durch Angebote regelmäßiger sportlicher Aktivitäten sowie Trainingsmöglichkeiten in deren Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und dabei gesundheitliche und soziale Aspekte zu berücksichtigen.“

Das Angebot der kostenlosen Nutzung der Turn- und Sporthallen für die Vereine des Lahn-Dill-Kreises bleibt weiterhin bestehen. Das kostet den Lahn-Dill-Kreis rund zwei Millionen Euro jährlich. Da das Budget für die Sportförderung um 30 % auf 300.000 Euro erhöht wurde (Beschluss des Kreistages für den Haushalt 2018/2019), können unter anderem unterschiedliche Projekte im vereinseigenen Sportstättenbau gefördert werden.

So verteilten sich die Mittel für die Sportförderung in 2018

Vereinseigene Turnhallen

18.300 Euro

Förderung des Leistungssports

11.200 Euro

Zuschuss Sportkreis Lahn-Dill

12.000 Euro

Zuschüsse an Versehrtensportgemeinschaften

3.000 Euro

Jugendsportförderung

122.000 Euro

Zuschüsse an Vereine in besonderen Notlagen

18.800 Euro

Zuschüsse für den vereinseigenen Sportstättenbau (Neu-/Umbau/Sanierung)

146.000 Euro

Sonstiges (Ehrungen etc.)

 

5.500 Euro

 

Nicht abgerufene Haushaltsmittel der Jahre 2010 – 2017 konnten in das Haushaltsjahr 2018 mitgenommen werden, sodass in Summe etwa 336.000 Euro in 2018 zur Verfügung standen.

Wer kann von der Förderung profitieren?

Antragsberechtigt sind Sportvereine, die ihren Vereinssitz im Gebiet des Lahn-Dill-Kreises mit Ausnahme des Gebietes der Stadt Wetzlar haben, dem Landessportbund Hessen angehören, über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch die Finanzverwaltung verfügen, von den Mitgliedern einen angemessenen sozialverträglichen Mitgliedsbeitrag erheben. Dieser soll für Erwachsene grundsätzlich mindestens 2,50 Euro betragen. Im Rahmen der Förderung des Jugendsportes ist die Erhebung eines Beitrages für jugendliche Mitglieder nicht erforderlich. Auch Sportfachverbände, die im Gebiet des Lahn-Dill-Kreises ein Leistungszentrum betreiben oder maßgeblich unterstützen, können Fördermittel beantragen. Ebenfalls antragsberechtigt ist der Sportkreis Lahn-Dill.

Antragszeitraum

Vereine, die aktive Jugendarbeit betreiben, können Anträge auf Jugendförderung im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. September eines Jahres über die Online-Vereinsverwaltung des Lahn-Dill-Kreises zu stellen. Alle Informationen dazu sowie die gesamte Sportförderrichtlinie inklusive des Anforderungsprofils für Leistungszentren sind unter www.lahn-dill-kreis.de/sportfoerderung abrufbar.

Noch Fragen?

Ansprechpartner beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema ist Leif Langholz, Tel.: 06441 407-1867, E-Mail: leif.langholz@lahn-dill-kreis.de.

Unser Foto (Lahn-Dill-Kreis) zeigt den Sportdezernenten Wolfgang Hofmann (rechts) und den 1. Vorsitzenden der Schützengemeinschaft Lahnau Erwin Schnabel vor einer in 2012 installierten elektronischen Trefferanzeige. Für die Installierung einer weiteren Anlage nach neuestem Stand, erhält der Verein vom Lahn-Dill-Kreis einen Zuschuss in Höhe von 3.300 Euro (10% der Gesamtkosten). Die Umsetzung der Maßnahme ist für das dritte Quartal 2019 geplant.

 

 

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de