Erster Kreisbeigeordneter Heinz Schreiber, Thorsten Schnitker, Thomas Guthörl, Jörg Velten, Wolfgang Blecker, Andreas Zenthöfer, Christoph Schmied, Sabine Straßheim, Leo Dilauro, Wolfgang Diehl und Kreisbrandinspektor Rupert Heege (Foto: LDK)

Verleihung der Hessischen Katastrophenschutzmedaille

Ehrenamtliches Engagement wird gewürdigt

Wetzlar/Herborn/Dillenburg (ldk): „Es ist nicht selbstverständlich, dass Sie sich so motiviert im Ehrenamt engagieren. Danke. Genau das brauchen wir!“ Anlässlich des Neujahrsempfangs der Gefahrenabwehr des Lahn-Dill-Kreises nutzte der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber die Gelegenheit sich bei allen ehrenamtlich Tätigen aus Feuerwehr, Hilfsorganisation, Bundeswehr, Polizei und Verwaltung herzlich zu bedanken. 131 Personen sind in diesen Bereichen für die Abwehr von Gefahren tätig.

In seiner Laudatio stellte der Erste Kreisbeigeordnete die Bedeutung des bürgerlichen Engagements zur Sicherstellung der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr im Bundesgebiet dar. Er appellierte an die Veranstaltungsteilnehmer nicht nachzulassen in ihrem uneigennützigen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit.

Einer guten Tradition folgend, nutzte Schreiber den Neujahrsempfang, um langjährige im Katastrophenschutz aktive Mitglieder mit der Hessischen Katastrophenschutzmedaille in Bronze für ihre 10-jährige Tätigkeit auszuzeichnen.

Folgende Personen wurden ausgezeichnet: 

Sabine Straßheim, FF Leun-Biskirchen

Christoph Schmied, FF Aßlar-Werdorf

Andreas Zenthöfer, FF Leun-Biskirchen

Thomas Guthörl, THW Dillenburg

Thorsten Schnitker, FF Lahnau-Atzbach

Jörg Velten

Wolfgang Blecker, FF Ehringshausen

Leo Dilauro, FF Haiger

Wolfgang Diehl, DLRG

Kreisbrandinspektor Rupert Heege nutzte die Veranstaltung zu einem kurzen Rückblick auf die Ausbildungsveranstaltungen und Übungen des abgelaufenen Jahres sowie zu einem Ausblick auf künftige Herausforderungen.

Der Lahn-Dill-Kreis ist gesetzlich dazu verpflichtet, bestimmte Präventionsmaßnahmen zur Abwehr von Katastrophen zu treffen. Dazu zählen u. a. die Bereitstellung eines Katastrophenschutzstab, einer technischen Einsatzleitung, einer Informations- und Kommunikationszentrale sowie einer Gefahrstoff-ABC-Messzentrale. Zur Besetzung der Einrichtung stehen derzeit 131 Personen zur Verfügung.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de