Informations- und Selbstlernzentrum in den Gewerblichen Schulen Dillenburg

Astrid Kühne steht auch weiterhin für das Infozentrum zur Verfügung

Von der Schulbibliothek zum modernen Info- und Selbstlernzentrum

Die Gewerblichen Schulen Dillenburg erhalten nach abgeschlossener Umbaumaßnahme ein neues Informations- und Selbstlernzentrum

Ein weiterer Baustein im Zuge der umfangreichen Neu- und Umbaumaßnahmen an den Gewerblichen Schulen Dillenburg wurde nun durch die Fertigstellung des neuen Infozentrums realisiert.

Bereits im Jahr 2018 hat der Lahn-Dill-Kreis als Schulträger 14,3 Millionen Euro in ein neues innovatives Schulgebäude mit integriertem Werkstattbereich investiert. Der Abriss eines mittlerweile in die Jahre gekommenen Teilbereiches des Bestandsgebäudes ist in den Sommerferien 2021 geplant. Darauffolgend wird an dieser Stelle ein Schulgebäudeteil errichtet, in dem u. a. die dringend benötigte Schulaula untergebracht sein wird. Auch im Bestandsgebäude gehen die Baumaßnahmen zügig voran. Aktuell werden die Räumlichkeiten, in denen zukünftig die Bildungsangebote im Bereich Körperpflege unterrichtet werden, zu einem modernen Lernbereich mit integriertem Friseursalon umgebaut. Die Schülerinnen, Schüler und die Studierenden sollen am Ende der Gesamtbaumaßnahmen in allen Bildungsangeboten und Berufsfeldern optimale Bedingungen für zeitgemäßes berufliches Lernen vorfinden. Nicht zuletzt zielen die Baumaßnahmen darauf ab, den Auflagen des Brandschutzes Rechnung zu tragen.

Aktuell freut sich die Schulgemeinschaft über den erfolgreich abgeschlossenen Umbau des neuen Infozentrums auf einer Fläche von ca. 210 m2. Der offizielle Termin zur Einweihung der neuen Räumlichkeiten steht noch aus. Die Übergabe erfolgte aber bereits durch die Leiterin der Bauabteilung Schulen Kerstin Weber und den Projektleiter Patrick Stäcker, die sich beide mit dem Ergebnis der Baumaßnahme sehr zufrieden zeigten.

Wenn die Schülerinnen, Schüler und Studierenden in den Präsenzunterricht zurückkehren, finden sie den umfangreichen Buchbestand und weitere mediale Lehr- und Lernmaterialein in einer neu gestalteten Lernumgebung vor. „Das neue Info- und Selbstlernzentrum ist mehr als nur eine Schulbücherei. Unsere Lernenden finden hier verschiedene Medien, Computerarbeitsplätze und gemütliche Plätze für das Arbeiten allein oder in Gruppen. Ergänzend findet sich in einer ebenfalls neu ausgestatteten angrenzenden Lernzone ausreichend Arbeitsplatz, indem auch größere Gruppen oder Klassen lernen und die Medien des Infozentrums direkt nutzen können. Außerdem bietet das Selbstlernzentrum Raum für Ausstellungen und Lesungen, die das kulturelle Leben an unserer Schule bereichern“, freut sich Burkhard Schneider, der kommissarische stellvertretende Schulleiter der Schule. Die Individualisierung von Lernprozessen und die Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz stehen im Mittelpunkt der Konzeption des neuen Infozentrums, welche vom Infobeirat des Lehrerkollegiums geplant wurde. In seiner neuen Form stellt das Infozentrum eine Säule für die Umsetzung des schulischen Medienbildungskonzeptes dar.

Vielen Dank Frau Kühne!

Zur Freude der Schulgemeinde wird die Kollegin, die sich schon seit vielen Jahren für das Infozentrum engagiert, dafür auch weiterhin zur Verfügung stehen. Astrid Kühne hat die Planungs- und Umbaumaßnehmen unterstützt und den Umzug des umfangreichen Inventars koordiniert und durchgeführt. Frau Kühne wird auch weiterhin die Leitung und Betreuung des Infozentrums in bewährter Weise fortführen und nachhaltig die neue innovative Konzeption vorantreiben.

Text und Fotos: Gewerbliche Schulen Dillenburg

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de