Landrat Wolfgang Schuster mit den jungen Gästen aus Polen (Foto: LDK)

Was macht eigentlich ein Kreisausschuss?

Polnische Austauschschüler zu Gast bei Landrat Wolfgang Schuster in Wetzlar

17 Schülerinnen und Schüler aus dem polnischen Partnerlandkreis Grodzisk waren für eine Woche Gäste der Wilhelm-von-Oranien-Schule in Dillenburg. Was macht eigentlich ein Kreisausschuss? Wie viele Fraktionen sitzen im Kreistag und wo? Wie oft tagen die Gremien im Lahn-Dill-Kreis und worüber wird gesprochen? Bei einem Besuch der Kreisverwaltung in Wetzlar wurden die Gäste von Landrat Wolfgang Schuster empfangen und hatten die Gelegenheit sich das Kreishaus anzuschauen und Fragen zu stellen.

Seit zwei Jahren gibt es den Schüleraustausch mit Polen jetzt. Landrat Wolfgang Schuster unterstreicht die Wichtigkeit: „Die Schüler nehmen am fremden Alltagsleben teil und können einen ganz persönlichen Eindruck vom Leben ihrer Partnerschüler gewinnen. Sie lernen das Schulsystem des Gastlandes kennen und bekommen Einblicke in die Kommunalpolitik. Das alles erweitert den Horizont von jungen Menschen und macht sie offen für die kulturelle Vielfalt.“ Vor allem durch die historische Verantwortung und auch mit Blick auf die gemeinsame Zukunft in der EU sei der Austausch mit dem Nachbarland Polen gewinnbringend.

Zum Hintergrund

Seit dem Schuljahr 2015/16 pflegt die Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg eine Partnerschaft mit der polnischen Schule Oberschule Juliusz Slowacki in Grodzisk (deutsch Grätz), südwestlich von Posen, der fünftgrößten Stadt Polens. Die Schulpartnerschaft steht in enger Verbindung mit der Partnerschaft des Lahn-Dill-Kreises mit dem Landkreis Grodzisk sowie darüber hinaus mit der Partnerschaft der Regionen Hessen und Wielkopolski. Der Zusammenhalt wird dadurch unterstützt und gemeinsame Kooperationen gefördert.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de