Wie steht es um Ihr Verbraucherwissen? Die Beratungsstelle Wetzlar lädt am 15. März 2017 zum Test ein (Foto: LDK)

Weltverbrauchertag 2017

Verbraucherrechte im Focus – Verbraucherwissen testen

Pressemitteilung vom 9. März 2017 der Verbraucherberatung Wetzlar.

Zum Weltverbrauchertag 2017 am 15. März stellt die Verbraucherberatung Wetzlar eins der ureigensten Themen des Verbraucherschutzes in den Mittelpunkt des Interesses: die Verbraucherrechte. Aus diesem Anlass sind Interessierte von 9 bis 12 Uhr in die Beratungsstelle eingeladen, dort mit einem Quiz das eigene Wissen über die Rechte und Pflichten im Verbraucheralltag zu testen. Die Auflösung des Quiz liefert wertvolle Tipps und erweitert nebenbei relevantes Wissen zu den Verbraucherrechten. Gewünschte Beratungen sind an diesem Tag kostenfrei.

Das Verbraucherrecht regelt die Rechte und Pflichten in Verträgen, die zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmen geschlossen werden. Hierbei ist der Kauf der häufigste Vertrag, den Verbraucherinnen und Verbraucher abschließen. Vom Zeitungs- bis zum Autokauf, vom Handy bis zur Wohnungseinrichtung: tagtäglich werden unzählige Kaufverträge abgeschlossen. Aber auch durch die Beauftragung eines Handwerkers wird ein Vertrag geschlossen, ein Werkvertrag. Was aber tun, wenn es zu Problemen bei der Vertragserfüllung kommt? Was tun, wenn man den Kauf bereut oder man in eine Kostenfalle getreten ist? Welche Besonderheiten gibt es bei Onlinekäufen oder Verträgen, die am Telefon geschlossen wurden?

Reklamation, Gewährleistung, Garantie, Umtausch, Widerrufsrecht, Fernabsatz sind nur einige Stichworte zu denen die Verbraucherberatung Wetzlar ein Informations- und Beratungsangebot in Form von Broschüren und persönlicher Beratung bereithält. Als unabhängige und staatlich geförderte Verbraucherorganisationen möchte sie mündige Bürger in ihrer Eigenverantwortung stärken und bei der Durchsetzung von begründeten Ansprüchen unterstützen. Verschiedene Broschüren der Bundesregierung wie „Verbraucherschutz kompakt“ und „Neue Rechte für Verbraucherinnen und Verbraucher“ sind kostenfrei in der Beratungsstelle erhältlich. „Informationen für junge Leute“ und „Durchblick auch für junge Verbraucher“ sind zwei Broschüren mit Infos speziell für die jüngeren Zielgruppen. 

Seit 1962 ist der 15. März ein wichtiger Tag für Verbraucherorganisationen

Der ehemalige US-Präsident John F. Kennedy setzte sich an diesem Tag erstmals für notwendige Verbraucherrechte ein: Recht auf sichere Produkte, Recht auf umfangreiche Produktinformationen und das Recht auf freie Produktwahl. Damit verbunden sollten gleichzeitig der Schutz vor betrügerischen Machenschaften und die Unterstützung bei der Durchsetzung der Rechte sein. Seit 1983 gilt dieser Tag international als Weltverbrauchertag. Verbraucher sollen über ihre Möglichkeiten informiert werden und über ihr persönliches Verhalten nachdenken.

Der 1949 gegründete DHB – Netzwerk Haushalt ist die älteste hessische Verbraucherorganisation. Seine Landesgeschäftsstelle befindet sich in Korbach. Beratungsstellen und -stützpunkte gibt es in Korbach, Frankenberg, Bad Hersfeld, Alsfeld, Stadtallendorf, Marburg, Dillenburg, Herborn, Wetzlar, Niedergirmes, Limburg, Bad Camberg, Gelnhausen und Dieburg. Um das Verbraucherwissen zu stärken, können Informations- und Vortragsveranstaltungen für Gruppen, Vereine und Schulklassen vereinbart werden. Denn: Wissen nützt, Wissen schützt.

Verbraucherberatung Wetzlar, Hausertorstraße 47 A, Tel.: 06441 47231, Öffnungszeiten: Montag 15:00 – 18:00 Uhr, Mittwoch 09:00 – 12:00 Uhr, Donnerstag 16:00 – 19:00 Uhr, Freitag 09:00 – 12:00 Uhr. Außerdem im Nachbarschaftszentrum Niedergirmes, Wiesenstr. 4, Raum 4 jeden dritten Montag im Monat, 09:00 – 12:00 Uhr. Weitere Tipps und Infos im Internet unter: www.dhb-netzwerkhaushalt-hessen.de.

 

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de