Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" - Herborn-Merkenbach macht mit! (Foto: LDK)

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017/2018“

Daumen drücken: Herborn-Merkenbach macht mit und wird am 22. August 2017 begutachtet!

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat bereits in 2016 Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ aufgerufen. Das ist der hessischen Landesentscheid zum Bundeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“. Der Wettbewerb besteht nun schon seit über 50 Jahren; über 10.000 Dörfer haben seitdem teilgenommen.

Zum Mitmachen aufgefordert sind alle Orte mit bis zu 3.000 Einwohnern – Orte, die ihren Lebensraum eigenverantwortlich gestalten und damit die Lebensqualität im ländlichen Raum für alle auf Dauer sichern möchten. „Dieser Wettbewerb mit Tradition ist wie kein anderer darauf ausgerichtet, Eigeninitiative und Eigenverantwortung der Bürgerinnen und Bürger zu honorieren. Sie haben ein gemeinsames Ziel: Die Lebensqualität in ihren Dörfern zu sichern“, so Heinz Schreiber, Erster Kreisbeigeordneter des Lahn-Dill-Kreises.

1. Hürde: Regionalentscheid
In diesem Jahr haben sich hessenweit 124 Orte angemeldet – aufgeteilt in neun Bewertungsregionen. In der Bewertungsregion Limburg/Weilburg, Rheingau-Taunus, Lahn-Dill und Gießen treten 10 Dörfer gegeneinander an.

Aus dem Lahn-Dill-Kreis mit dabei ist der Herborner Ortsteil Merkenbach, den die Bewertungskommission am kommenden Dienstag, 22. August 2017, 16:15 bis 18:15 Uhr besuchen wird. Im Frühsommer 2018 findet der Landesentscheid und in 2019 der Bundesentscheid statt.

Ansprechpartnerin beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema ist Gudrun Müller-Mollenhauer, Tel. 06441 407-1796, E-Mail. gudrun.mueller-mollenhauer@lahn-dill-kreis.de.

Bereisungsplan der Bewertungskommission

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de