Was belebt die Innenstädte? (Foto: LDK)

Wie werden unsere Innenstädte wieder lebendig?

Podiumsdiskussion zum Thema „Lebendige Innenstadt – Zukunft von Stadt und Handel“ am 19. Oktober 2017 in der Kreisverwaltung

Der demografische Wandel, ein anderes Konsumverhalten, technologische Neuerungen und die Digitalisierung – all‘ das sind Faktoren, durch die sich die Strukturen des Einzelhandels nachhaltig verändert haben. Die Folgen spüren nicht nur die Händler, sondern die gesamte Gesellschaft. Unsere Innenstädte drohen zu veröden. Die Versorgung auf dem Land wird zunehmend gefährdet.

Die Wirtschaftsförderung des Lahn-Dill-Kreises hat vor diesem Hintergrund alle Entscheidungsträger aus den Kommunen (Bürgermeister, Mitglieder der Gemeindevorstände, Gemeindevorsteher, Ausschussvorsitzende), Vertreter der Wirtschaft und des Handels (z. B. Stadtmarketingvereine) und interessierte Einzelhändler zu einem Austausch über die Problematik eingeladen. U. a. geht es darum zu erörtern, ob der Handel in den Städten und Gemeinden des Lahn-Dill-Kreises überhaupt eine Chance hat und wie man die Attraktivität der Kerngebiete in Zukunft erhalten kann. Die Podiumsdiskussion findet statt am

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:30 bis 21:30 Uhr, Kreisverwaltung des Lahn-Dill-Kreises, Kreistagssitzungssaal, Raum D 2.001,Karl-Kellner-Ring 51, 35576 Wetzlar.

Einladung

Ansprechpartnerin beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema ist Meike Menn, Wirtschaftsförderung, Tel. 06441 407-1222, E-Mail: meike.menn@lahn-dill-kreis.de.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de