Mit Bildungsatlas Integration fördern

Interaktive Landkreiskarte führt zu Bildungsangeboten für Neuzuwanderte

Welche Sprachlernangebote gibt es in meiner Kommune? Wo kann ich mich beruflich qualifizieren? Wie steht es um Online-Lern-Angebote im Kreisgebiet? Antworten auf diese Fragen sind ab jetzt im sogenannten Bildungsatlas zu finden. Der Bildungsatlas ist eine Übersicht von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte im Lahn-Dill-Kreis, gegliedert nach den einzelnen Städten und Gemeinden. Der Atlas ist zu finden unter www.lahn-dill-kreis.de/bildungsatlas.

 

Er beinhaltet folgende Themen:

  • Formale Sprachangebote (Integrationskurse, Deutschkurse auf verschiedenen Niveaus)
  • Berufliche Bildung (Berufsqualifikation, Praktika, Ausbildung- und Berufsbegleitung)
  • Schulen (schulische Angebote für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteigern)
  • Vermittlung und Beratung (Migrationsberatung, Sozialberatung, Praktikum- und Ausbildungsvermittlung)
  • Teilhabe und Begegnung ( Initiativen von Ehrenamtlichen, Deutschlernen, Begegnungsmöglichkeiten, Sprachcafés, Sport usw.)
  • Online-Angebote (Lernmaterialien, Informationen über Ausbildung, Studium, Arbeit und das Leben in Deutschland) 

Das Ziel des Bildungsatlas besteht darin, allen Interessierten einen Überblick über die Bildungsangebote für Neuzugewanderte im Lahn-Dill-Kreis zu geben, Transparenz über Bildungsakteure und Angebote herzustellen, den Neuzugewanderten den Einstieg in das Bildungssystem zu erleichtern und damit insgesamt deren Integration in die Gesellschaft zu fördern.

Die Bildungsangebote speziell für Neuzugewanderte in den  Städten und Gemeinden kann man durch Anklicken auf der Landkarte finden. Alle sechs Monate wird der Bildungsatlas aktualisiert. 


Förderung von Bildung
Zur Unterstützung der Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen und Migranten hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Förderprogramm mit dem Titel "Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" aufgelegt. Mit Mitteln daraus finanziert der Lahn-Dill-Kreis bis zum Frühjahr 2019 zwei Bildungskoordinatorinnen. Ihre Aufgaben sind es die Akteure der Bildungsarbeit für Neuzugewanderte innerhalb und außerhalb der Verwaltung zu identifizieren und zu vernetzen, Transparenz über Bildungsangebote für Neuzugewanderte zu schaffen, Daten und Informationen darüber zu führen, auf der Basis von Bestandsaufnahmen Lücken zu entdecken und zu schließen sowie nachhaltige Strukturen auf- und auszubauen.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de