Am Montag, 19. März 2018 geht's los - Sperrung der K 43 gilt für ca. 4 Wochen (Foto: LDK)

Kreisstraße 43

Fahrbahn zwischen der Landesstraße 3044 und Haiger-Seelbach wird saniert – Vollsperrung für ca. 4 Wochen

Ab Montag, 19. März 2018, saniert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Kreisstraße 43 zwischen der L 3044 und Haiger-Seelbach (Abzweig K 44). Der geplante Baubeginn ist jedoch abhängig von den Witterungsbedingungen. Wenn das Wetter mitspielt, wird diese Sanierung voraussichtlich rund vier Wochen Bauzeit benötigen – in dieser Zeit muss die K 43 zwischen der L 3044 und dem Abzweig Haiger-Steinbach (Strecke von ca. 1,6 km) voll gesperrt werden.

Die Baustelle wird (von Nord nach Süd) nacheinander in mehrere Bauabschnitte unterteilt, sodass immer nur ein Teilabschnitt gesperrt und eine Zufahrt für Anlieger, Firmen und Industriegebiet möglich ist. Dadurch sind die Anlieger und Gewerbegebiete jeweils über den Streckenabschnitt, auf dem gerade nicht gebaut wird, erreichbar.

Die Umleitung führt über die B 277 und Haiger-Seelbach. Für die Dauer der Bauarbeiten wird das Lkw-Verbot über 7,5 t in der Ortsdurchfahrt von Haigerseelbach aufgehoben, für die Lkw gilt in Fahrtrichtung Osten eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Die Baugrenze der Abschnitte liegt in der Mitte der Zufahrt zu dem Gewerbegebiet sowie der Zufahrt Kühne und Nagel. 

Für die Sanierung der Kreisstraße ist in weiten Teilen eine Erneuerung der Asphaltdeckschicht vorgesehen, teilweise erfolgt diese im Hocheinbau, wobei eine neue Deckschicht und Binderschicht eingebaut werden. Bei größeren Schadstellen ist punktuell eine tiefergehende Fahrbahnsanierung vorgesehen. Die Kosten für diese Fahrbahnerneuerung in Höhe von 290.000 Euro übernimmt der Lahn-Dill-Kreis.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de