Erstes Cross-Mentoring erfolgreich beendet

Teilnehmer bilanzieren beim Abschlusstreffen

Sie sollen sich austauschen und voneinander lernen - mit dem Ziel, dass eine berufserfahrene Person (Mentor) ein Talent (Mentee) auf seinem beruflichen aber auch privaten Weg unterstützt und hilft voran zu kommen. Das verbirgt sich hinter dem Begriff des Cross-Mentoring, eine besondere Form der Personal- und Talententwicklung. Im Lahn-Dill-Kreis konnte das erste Cross-Mentoring-Programm jetzt erfolgreich beendet werden. "Es ist erstaunlich, wie sich die Teilnehmenden im vergangenen Jahr entwickelt haben. Auch die Rückmeldungen, die sie heute geben, sind extrem erfreulich. Ich freue mich, dass die Kollegen und Kolleginnen so viel mitnehmen konnten, sie haben neues Selbstvertrauen entwickelt. Das merkt man, die Resultate des Mentorings sind nicht zu übersehen", freut sich Landrat Wolfang Schuster.

Überreichung der Zertifikate

Schuster dankte allen zukünftigen Fach- und Führungskräften, die sich zur Bewältigung dieser Aufgabe am Cross-Mentoring beteiligt haben, sowie den internen und externen Mentorinnen und Mentoren, ohne deren Beteiligung dieses Projekt nicht hätte stattfinden können. Landrat Wolfgang Schuster sowie Wirtschaftsdezernent Wolfram Dette überreichten allen Beteiligten ein Zertifikat als Auszeichnung und dankten dem Organisationsteam beim Lahn-Dill-Kreis Antje Peusch (Personalabteilung), Sabine Pfeiffer (Frauenbüro) sowie Meike Menn (Wirtschaftsförderung) für die konzeptionelle Ausarbeitung, Durchführung und gelungene Abwicklung des ersten Cross-Mentorings im Lahn-Dill-Kreis.

Mentee und Mentor arbeiten ein Jahr lang zusammen

2017 wurde das Cross-Mentoring zwischen den Arbeitgebern Kreisverwaltung Lahn-Dill-Kreis, Arbeitsagentur, freien Trägern und Wirtschaftsunternehmen im Lahn-Dill-Kreis gestartet. 45 Interessierte hatten sich beworben, wovon 40 Personen in 20 Tandems - jeweils eine erfahrene Führungskraft (Mentor/in) und eine Nachwuchs(führungs)kraft (Mentee) - aufgeteilt werden konnten. Die Tandems wurden 'cross', also über Kreuz, der Institutionen gebildet: ein Abteilungsleiter der Kreisverwaltung und ein Sozialarbeiter eines freien Trägers, eine Unternehmerin und eine Verwaltungsfachangestellte sowie eine Fachdienstleiterin und eine Geschäftsführerin eines großen Dienstleistungsunternehmens. Ein Jahr lang trafen sich die Tandems individuell und wurden darüber hinaus mit Gruppenveranstaltungen wie 'Einführung', 'Zwischenbilanz', 'Kaminabend' und 'Abschluss-Workshop' begleitet sowie mit vom Lahn-Dill-Kreis zur Verfügung gestellten Unterlagen wie Konzeption, Leitfaden, Vereinbarungen und Protokollvorlage, ausgestattet.

"Das Programm ist eine gute Personalentwicklungsmaßnahme und dient als Werbung für den Arbeitgeber, der sich darüber weiter interessant machen kann", schließt Wirtschaftsdezernent Wolfram Dette die Veranstaltung.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de