Für 5 bis 15 Jahre Engagement in der Kinderbetreuung wurden zahlreiche Kindertagespflegepersonen aus dem nördlichen und südlichen Lahn-Dill-Kreis feierlich gewürdigt. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

15 Jahre Netzwerk Kindertagespflege im Lahn-Dill-Kreis

Tagespflegepersonen: Etabliertes Berufsbild in der professionellen Kinderbetreuung

Seit nunmehr 15 Jahren betreuen Tagepflegepersonen engagiert, qualifiziert und professionell vor allem Kinder unter drei Jahren vorrangig aus dem Lahn-Dill-Kreis und teilweise auch aus angrenzenden Kreisen und Städten. Das Berufsbild dieser Tagespflegepersonen – aktuell gibt es 100 qualifizierte Tagespflege-Mütter und -Väter – ist mittlerweile etabliert und zu einem wichtigen Faktor im Bereich der Tagesbetreuung für Kinder geworden. Kindertagespflege ist nach den Bestimmungen des Achten Buches Sozialgesetzbuch für Kinder vom vollendeten 1. bis zum vollendeten 3. Lebensjahr ein gleichrangiges Förderangebot zu den Tageseinrichtungen.

„Aktuell stehen 308 Plätze in der Tagespflege zur Verfügung – damit sind wir in diesem Bereich gut aufgestellt“, so Anke Brommont-Schmidt, Leiterin des Fachdienstes Tagesbetreuung für Kinder beim Lahn-Dill-Kreis. Eine Kindertagespflegperson kann bis zu maximal fünf  Kinder gleichzeitig betreuen. In den letzten Jahren entwickelten sich darüber hinaus unterschiedliche Betreuungssettings, in Form von Großtagespflegestellen (Zusammenschluss  mehrerer selbständig tätiger Tagespflegepersonen in einer Tagespflegestelle) und Tagespflegenestern (fest angestellte Tagespflegepersonen bei Trägern der freien Jugendhilfe). Ferner wurden ständige Vertretungen für einzelne Tagespflegestellen eingerichtet. 

Das Netzwerk Kindertagespflege des Lahn-Dill-Kreises startete unter fachlicher Begleitung der Koordinationsstelle Kindertagespflege des Fachdienstes Tagesbetreuung für Kinder offiziell am 1. September 2004. In Kooperation mit zwei freien Trägern, dem AWO Kreisverband Lahn-Dill und dem Sozialwerk Haushalt und Familie e. V., wurden zwei Tagespflegebüros eingerichtet.

 In 15 Jahren intensiver Zusammenarbeit, vor allem innerhalb eines regelmäßig stattfindenden Arbeitskreises sowie durch gemeinsame Fortbildungen und Aktivitäten sind die Netzwerkpartner mittlerweile eng zusammen gewachsen.

Durch die Teilnahme des Lahn-Dill-Kreises am Bundesprogramm „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ im Zeitraum 2016-2018 wurde die Qualifizierung von neuen und bereits tätigen Tagespflegepersonen nach dem Qualitätshandbuch Kindertagespflege (QHB) als ein weiterer wichtiger Baustein im Rahmen der laufenden Qualitätsentwicklung implementiert. Hierzu hat sich im Jahr 2019 die Stadt Wetzlar als neuer Kooperations-partner angeschlossen.

Unter dem Motto „Im Einklang sein, mit sich, mit seinem Umfeld, in der Familie, in der Zusammenarbeit, das ist die Basis für ein gutes Gefühl und ein wertschätzendes Miteinander“ dankten im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 12. November 2019 im Kreishaus Wetzlar der Hauptamtliche Kreisbeigeordnete Stephan Aurand und Anke Brommont-Schmidt den Tagespflegepersonen für ihr Engagement, den Netzwerkpartnern für die gute Zusammenarbeit und den stets konstruktiven Austausch zur Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagespflege.

Für zum Teil langjähriges Engagement in der Kinderbetreuung wurden anschließend zahlreiche Kindertagespflegepersonen aus dem nördlichen und südlichen Lahn-Dill-Kreis zum 15-jährigen Bestehen des Netzwerkes Kindertagespflege feierlich gewürdigt.

Qualifizierung

Ferner erhielten die erfolgreichen Absolventinnen der Qualifizierungsmaßnahme nach Maßgabe des QHB das Zertifikat des Bundesverbandes. Dem voraus gingen 300 Unterrichtseinheiten (UE) für neue Tagespflegepersonen bzw. 140 UE für Tagespflegepersonen, die bereits eine Qualifizierung nach anderen Curricula erlangt hatten, zu unterschiedlichen Themenfeldern der Kindertagespflege, Praktika und Hospitationen bei bereits tätigen Tagespflegepersonen und in Kindertageseinrichtungen, Selbstlerneinheiten, Lernergebnisfeststellungen und einem Erste-Hilfe-Kurs am Säugling.

Die Qualifizierungsmaßnahme wird in vollem Umfang durch den Lahn-Dill-Kreis bzw. für Tagespflegepersonen im Zuständigkeitsbereich des Stadtjugendamtes Wetzlar durch die Stadt Wetzlar finanziert und ist damit für die Tagespflegepersonen kostenfrei. Gleiches gilt für die verpflichtenden jährlichen Aufbauqualifizierungen, die sich thematisch sowohl an der fachlichen Weiterentwicklung in der Tagespflege, aber auch an den Wünschen der Tagespflegepersonen orientieren.

Tagespflegepersonen aus dem Lahn-Dill-Kreis erhalten mit erfolgreicher Qualifizierung im Umfang von 300 UE eine deutlich höhere Förderleistung für die Tätigkeit in der Kindertagespflege.

Kontakt beim Lahn-Dill-Kreis für Fragen zum Thema: Koordinationsstelle Kindertagespflege, Samira Kippschull, Tel. 06441 407-1516, E-Mail: samira.kippschull@lahn-dill-kreis.de
<samira href="mailto:samira.kippschull@lahn-dill-kreis.de"></samira>

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de