Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung (von links nach rechts): Schulleiterin Ulrike König, Christina de Castellarnau, Saskia Schulz, Timo Molsberger, Selda Aksu, Stefanie Schlitt, Patrick Demand, Jolene Tritschler, Justine Hebel, Fabian Lehmann, Anneka Ziebart, Julia Rösler, Viktoria Simon, Jurgena Kraja, Joy Helebrant, Kursleiter Henning Hartmann (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises gratuliert Absolventen

14 Altenpflegefachkräfte freuen sich über erfolgreichen Abschluss

Sie stehen ab sofort dem stationären und ambulanten Pflegemarkt der Region zur Verfügung: 14 Altenpflegefachkräfte, die ihre Ausbildung an der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises erfolgreich beendet haben. Ulrike König, Leiterin der Altenpflegeschule, freute sich über die Leistung der Schülerinnen und Schüler. „Es zeigt sich wieder einmal, dass es unter optimalen pädagogischen Voraussetzungen möglich ist, die Chance der beruflichen Weiterentwicklung erfolgreich zu nutzen.“

Die Ausbildung beinhaltet einerseits theoretischen Unterricht und andererseits praxisbezogene Unterrichtselemente  in Altenpflegeheimen und in ambulanten Pflegediensten. Neu war in diesem Jahr, das die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft in verkürzter Form – 2 Jahre – als Pilotprojekt zum Abschluss gebracht wurde. Dieses Angebot richtete sich speziell an Menschen mit Berufserfahrung im Bereich der Pflege. Normalerweise dauert die Ausbildung zur Altenpflegefachkraft 3 Jahre. Die Ausbildung wird neben einer Landesförderung auch über die Agentur für Arbeit gefördert.

Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent Stephan Aurand betonte, dass dieses besondere Angebot der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises maßgeblich dazu beitrage, in der Pflege bereits Tätigen die Chance einer Höher- und Weiterqualifizierung zu ermöglichen, die sie ansonsten aus unterschiedlichen Gründen wahrscheinlich nicht mehr wahrnehmen hätten können. Damit sei durch die Altenpflegeschule eine nachhaltige Fachkräftesicherung in der heimischen Region gewährleistet.

Noch Fragen?

Informationen zu aktuellen Kursangeboten, insbesondere zu einer möglichen Ko-Finanzierung einzelner Ausbildungsmaßnahmen, können bei der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises in Herborn unter der Rufnummer 06441 407 8410 eingeholt werden. Weitere Informationen zur Altenpflegehilfe-/ Altenpflegeausbildung finden sich unter https://altenpflegeschule.lahn-dill-kreis.de/

Liste der Prüflinge

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de