Bau eines Kreisverkehrsplatzes auf der B 255 bei Herborn-Hörbach - Bauphasenwechsel steht noch nicht fest (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

B 255 und K 66: Bau eines Kreisverkehrsplatzes auf der B 255 bei Herborn-Hörbach

Sperrung des Einmündungsbereichs der K 66 auf die B 255 noch nicht ab 15. Februar 2021

Aufgrund der aktuellen Wetter- und Witterungsverhältnisse und der anhaltenden frostigen Temperaturen wird die nächste Bauphase der derzeitigen Bauarbeiten am Einmündungsbereich der Kreisstraße 66 auf die Bundesstraße 255 bei Herborn-Hörbach noch nicht am kommenden Montag, 15. Februar, beginnen. Hessen Mobil wird mit den beteiligten Firmen einen neuen Termin für den Bauphasenwechsel vereinbaren, sobald die Witterungsverhältnisse dies zulassen. Wenn dieser Termin verlässlich feststeht, wird per Pressemitteilung darüber informiert.

In dieser nächsten Bauphase, in der der Kreisverkehr im Einmündungsbereich gebaut wird, muss die Einmündung der K 66 auf die B 255 voll gesperrt werden. Die dortige Zufahrt nach Hörbach sowie zum Industrie- und Gewerbegebiet Hörbach ist dann nicht möglich. Etwa fünf Wochen sollen diese Bauphase und diese Sperrung dauern.

Der Verkehr von und nach Hörbach und zum Industrie- und Gewerbegebiet wird währenddessen über die B 255 und Herborn (Westerwaldstraße und Stadionstraße) umgeleitet. Bereits auf der A 45 an der Anschlussstelle Herborn-West wird auf diese Sperrung hingewiesen und der Verkehr, der zum Industrie- und Gewerbegebiet fahren möchte, von der Anschlussstelle auf der Autobahn zu der beschriebenen Umleitungsstrecke über die Westerwaldstraße und die Stadionstraße geführt. Der Verkehr auf der B 255 wird sowohl in Fahrtrichtung Herborn als auch in Fahrtrichtung Westerwald auf der neu gebauten Umfahrung (dem sogenannten Bypass) am Baufeld vorbeigeleitet und kann somit die Bundesstraße durchgängig befahren.

Seit September 2020 baut Hessen Mobil diesen Einmündungsbereich zu einem Kreisverkehrsplatz um. Dieser Knotenpunkt wird hierdurch leistungsfähiger und sicherer. Die Baukosten für den Neubau dieses Kreisverkehrsplatzes belaufen sich insgesamt auf rund 975.000 Euro. Die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger der B 255 trägt davon rund 775.000 Euro, der Lahn-Dill-Kreis als Baulastträger der K 66 übernimmt rund 200.000 Euro.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de oder www.verkehrsservice.hessen.de.

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de