B 255 und K 66: Bau eines Kreisverkehrsplatzes auf der B 255 bei Herborn-Hörbach

Ampelregelung ab 23. November 2020 für ca. zwei Wochen / Winterpause bis Mitte Januar 2021

Seit diesem September baut Hessen Mobil den Einmündungsbereich der Kreisstraße 66 auf die Bundesstraße 255 bei Herborn-Hörbach zu einem Kreisverkehrsplatz um. Während des Umbaus wird der Verkehr sowohl in Fahrtrichtung Herborn als auch in Fahrtrichtung Westerwald am Baufeld vorbeigeleitet.

Ab dem kommenden Montag, 23. November 2020, wird der Anschlussbereich zwischen der neuen Umfahrung (dem sogenannten Bypass) um die Kreisverkehrsbaustelle und dem bestehenden Streckenverlauf der B 255 hergestellt. Hierfür muss der Verkehr in diesem Kreuzungsbereich auf der B 255 und der K 66 voraussichtlich zwei Wochen lang mit Baustellenampeln geregelt werden. Voraussichtlich zum Ende der ersten Dezemberwoche wird diese Bauphase abgeschlossen und die Baustellenampeln werden wieder abgebaut.

Nach einer kurzen Winterpause, in der der Verkehr wie bisher um das Baufeld herumfahren kann, werden voraussichtlich ab Mitte Januar 2021 die Bauarbeiten fortgesetzt. In der dann beginnenden Bauphase, die voraussichtlich rund sieben Wochen dauert, muss die Einmündung der K 66 auf die B 255 gesperrt werden. Der Verkehr von und nach Hörbach wird dann über Herborn und die B 255 umgeleitet. Der Verkehr der Bundesstraße kann in beide Fahrtrichtungen weiterhin über die Umfahrungen am Baufeld vorbeifahren.

Nach derzeitigem Bauzeitenplan ist vorgesehen, die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr ca. Mitte März kommenden Jahres abzuschließen.

Die Baukosten für den Neubau dieses Kreisverkehrsplatzes belaufen sich insgesamt auf rund 975.000 Euro. Die Bundesrepublik Deutschland als Baulastträger der B 255 trägt davon rund 775.000 Euro, der Lahn-Dill-Kreis als Baulastträger der K 66 übernimmt rund 200.000 Euro.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de oder www.verkehrsservice.hessen.de

 

 

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de