Brücke zwischen Daubhausen und Dillheim nun auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt (Foto: Gemeinde Ehringshausen)

Der Zustand der Brücke hat sich weiter verschlechtert (Foto: Gemeinde Ehringshausen)

Brücke zwischen Daubhausen und Dillheim nun auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt

Zustand der Brücke hat sich weiter drastisch verschlechtert

Aufgrund der dringenden Empfehlung von HessenMobil wurde die Brücke zwischen Daubhausen und Dillheim auf der Kreisstraße 64 Mitte April 2019 gesperrt. Fußgänger und Radfahrer konnten die Brücke in den letzten beiden Wochen noch nutzen – doch das ist jetzt vorbei. Das denkmalgeschützte Bauwerk musste nun aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden. Landrat Wolfgang Schuster: „Wie die aktuellen Bilder zeigen, bröckelt die Brücke weiter. Sie ist akut einsturzgefährdet und stellt eine Gefahr für alle dar.“

Die Straßenmeisterei Solms, Hessen Mobil, das Bauamt der Gemeinde Ehringshausen und der Lahn-Dill-Kreis sind sich einig: Um das Gefahrenpotential zu reduzieren, wurde die Brücke am letzten Dienstag vollkommen abgesperrt. Eine Passage für Fußgänger und Radfahrer ist nicht mehr möglich. Der Bereich unter der Brücke wurde von der Gemeinde Ehringshausen bereits vor 2 Wochen wegen möglicherweise herabfallender Steine gesperrt.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de