Fünf von acht Schulen im Lahn-Dill-Kreis wieder coronafrei

Negative Testergebnisse unter Schülern und Lehrkräften

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Fünf der insgesamt acht Schulen im Lahn-Dill-Kreis, an denen Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte aufgrund jeweils eines Corona-Falls als Kontaktpersonen unter Quarantäne gesetzt wurden, sind wieder coronafrei. Alle betroffenen Personen wurden auf das Corona-Virus getestet und haben negative Ergebnisse erhalten. Die Quarantänezeit ist nun vorüber, sodass der Unterricht an der Ottfried-Preußler-Schule, an der Wilhelm-von-Oranien-Schule, an den Kaufmännischen und an den Gewerblichen Schulen (alle vier Dillenburg) sowie an der Johannes-Gutenburgschule in Ehringshausen wieder wie gewohnt stattfinden kann.

 

„Wir sind froh, dass es in den Schulen bisher zu keiner Ausbreitung des Virus kam. Mein Dank gilt den Schulleitungen und Lehrkräften für die vorbildliche Zusammenarbeit mit unserem Gesundheitsamt. Das Wichtigste ist nach wie vor die Unterbrechung der Kontaktketten“, äußert sich Landrat Wolfgang Schuster am Montagvormittag. Die Testergebnisse der Kontaktpersonen der August-Bebel-Schule in Wetzlar, der Alexander-von-Humboldt-Schule in Aßlar und der Grundschule in Dalheim stehen derzeit noch aus. Auch hier mussten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte unter Quarantäne gesetzt werden, da sie mit jeweils einer positiv getesteten Person in Kontakt kamen. Aufgrund der allgemein hohen Nachfrage benötigen die Labore momentan mehrere Werktage für die Auswertung der Abstriche.

 

Im Lahn-Dill-Kreis gibt es Stand heute, Montag, 7. September 2020, 16 Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind. 258 Personen befinden sich in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 4,69.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de