Hitzeperiode im Sommer sorgt für Futterknappheit

Veterinäramt appelliert: Jetzt Vorräte für Weidetiere anlegen!

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Durch die lange Trockenheit im Sommer wird das Futter für die Weidetiere knapp. Viele Tierhalter haben bereits jetzt mit dem Zufüttern beginnen müssen. Besitzer von Rindern, Pferden und anderen Tieren, die im Winter Heu oder Silage benötigen, sollten sich also bereits jetzt darum kümmern, noch genügend Vorräte anzulegen. "Der lange, trockene Sommer hat dafür gesorgt, dass die Ernten im Allgemeinen sehr schlecht ausgefallen sind. Das betrifft natürlich auch das Gras, was dann normalerweise im Winter in Form von Heu an die Tiere verfüttert wird", sagt Heinz Schreiber, Veterinärdezernent des Lahn-Dill-Kreises.

Das Veterinäramt des Lahn-Dill-Kreises ruft alle Viehhalter und Pferdebesitzer dazu auf, jetzt daran zu denken, sich mit ausreichend Futter für den Winter zu versorgen. Dabei sollten sie bedenken, dass die kommende Zufütterungsphase voraussichtlich verhältnismäßig lang dauern wird, da sie zum Teil schon begonnen hat. Leider gibt es keine zentrale Bezugsstelle für Futter, an die das Veterinäramt verweisen kann. Betroffene Tierhalter sind somit angehalten, Futterbezugsquellen selbstständig zu recherchieren.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de