Im regionalen Online-Portal „Mein Lieblingsladen“ Angebote zeigen

Lahn-Dill-Kreis bietet Plattform für Einzelhandel, Gastronomie und Regionalvermarkter / Angebot wurde im Frühjahr gut angenommen

Wetzlar/Dillenburg/Herborn (ldk): Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der sozialen Kontakte durch das Corona-Virus treffen kurz vor Weihnachten vor allem die Handels- und Dienstleistungsbranche. Läden, Restaurants und regionale Vermarkter von z. B. Fleisch und Backwaren sind aufgrund einbrechender Umsätze in ihrer Existenz bedroht.

Die Kreisverwaltung ruft deshalb erneut alle Einzelhändler, Betriebe der Gastronomie sowie Regionalvermarkter im Lahn-Dill-Kreis auf das Angebot zu nutzen und sich im kostenlosen Online-Portal „Mein Lieblingsladen“ anzumelden. Das geht unter www.lahn-dill-kreis.de/lieblingsladen.

„Über 100 Unternehmen aus unserem Landkreis haben sich im Frühjahr bei ‚Mein Lieblingsladen‘ angemeldet und das Portal genutzt, um auch während der Schließung der Geschäfte für sich und ihre Angebote Werbung machen zu können“, fasst Kreis-Wirtschaftsdezernent Wolfram Dette zusammen. „Aufbauend auf diesem guten Erfolg, erneuern wir unser Angebot nun, damit möglichst viele Anbieter aus dem Lahn-Dill-Kreis ihre Außer-Haus-Angebote auch über die vorweihnachtliche Zeit bis zum Ende des Shutdowns über uns veröffentlichen können – übersichtlich im neuen Design unserer Corona-Webseite. Jetzt ist die Zeit, in der das Weihnachtsgeschäft läuft. Wir wollen das natürlich unterstützen“, führt Dette aus.

Betrieben bietet das Portal kostenlos die Möglichkeit über ihre Angebote zu informieren, Erreichbarkeiten zu kommunizieren und Informationen zu den Bedingungen zu geben, zu denen man ihre Dienstleistungen oder Waren in der aktuellen Lage erwerben kann. Wer bietet einen Liefer- oder Abholservice? Bei welchem Lieblingsladen aus der Region kann man Waren jetzt auch online bestellen? Welche Produkte sind aktuell im Angebot? Das sind Fragen, die im Portal einheitlich und übersichtlich beantwortet werden können.

„Unsere Einzelhändler, kleinere Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Höfe, Hofläden, lokale Metzger und Bäckereien im Landkreis haben somit gleichermaßen die Chance, sich zu zeigen. Die Bürgerinnen und Bürger des Lahn-Dill-Kreises haben mit unserer flächendeckenden Übersicht dann die Möglichkeit, ihre Lieblingsläden auch weiterhin zu unterstützen“, betont der Kreis-Wirtschaftsdezernent. Einige Städte im Lahn-Dill-Kreis bieten bereits ähnliche Plattformen, die gerne genutzt würden. „Das ist toll. Wir möchten dieses Engagement unserer Kommunen mit der Kreis-Plattform weitergehend unterstützen und damit besonders auch Einzelhändler und Gastronomie-Betriebe aus unseren kleineren Gemeinden unterstützen, sich und ihre Angebote darstellen zu können“, so Dette weiter.

Angebot und Nachfrage in der Krise

Die Online-Übersicht der Angebote heimischer Einzelhändler, Gastronomen und Direktvermarkter und vor allem die regelmäßige Inanspruchnahme sind wichtig. Jeder kann seinen Lieblingsladen im Landkreis unterstützen, indem er die Angebote auch während der besonderen Situation in der Krise nachfragt. „Man kann zum Beispiel jetzt Gutscheine kaufen, die man nach der Krise einlöst. Auch der Online-Handel ist bei vielen Einzelhändlern möglich und sollte genutzt werden. Und wer am Wochenende den Besuch im Lieblingsrestaurant vermisst, kann sich die gute Küche ins eigene Esszimmer holen und bestellen“ – laut Dette gebe es einige Möglichkeiten, um den Einzelhandel lebendig zu halten – eben auf eine neue Art und Weise.

Kontakt

Nicole Zey

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1102
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de