Sozialdezernent Stephan Aurand (vorne links) und Jugendamtsleiter Andreas Kreuter (vorne rechts) freuen sich mit den Kolleginnen und Kollegen der Jugendförderung über das neue Jahresprogramm.

Jugendförderung stellt das Jahresprogramm 2020 vor

Großes Angebot von Outdoor- und Strandfreizeiten über Survival-Workshops bis hin zu Seminaren über digitale Medien

Die Jugendförderung des Lahn-Dill-Kreises stellt das Jahresprogramm für 2020 vor. Die Reihe von insgesamt über 30 Workshops und Freizeiten für Kinder und Jugendliche gestaltet sich abwechslungsreich und thematisch am Puls der Zeit. An dem Wochenende vom 21. bis 23. Februar 2020 startet die Saison gleich mit dem neuen Programmpunkt „Workshops for Future“. Angeboten werden außerdem auch Weiterbildungen und Seminare für Jugendgruppenleiter und Multiplikatoren. Einen Überblick über das gesamte Angebot gibt es unter https://jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de/. Dort sind Ansprechpartner und sämtliche Informationen zu den Workshops und Freizeiten zu finden.

„Die Vielfalt des Angebots unserer Jugendförderung im Lahn-Dill-Kreis ist wirklich groß. Die Kolleginnen und Kollegen haben ein sehr ansprechendes Programm erarbeitet, das für viele Geschmäcker etwas bietet“, freut sich Sozialdezernent Stephan Aurand. Das Programm greife aktuelle Trends auf und sei somit perfekt auf die Ansprüche von Kindern und Jugendlichen zugeschnitten, so Aurand weiter. So bietet es für Jugendliche und auch für Jugendleitungen beispielsweise Seminare, die sich mit Youtube, Instagram und den anderen Social-Media-Plattformen beschäftigen. Damit soll Jugendlichen ein angemessener Umgang mit Medien vermittelt werden. Erwachsene, die ehrenamtlich Jugendarbeit leisten, lernen Social Media für eben diese nutzbar zu machen. Bei der Programmgestaltung werden aktuelle Trends und Interessen der Jugendlichen berücksichtigt, so wurde in diesem Jahr unter anderem die Fridays for Future Bewegung in der Planung aufgegriffen. Vom Heisterberger Weiher, bis zum spanischen Meer und österreichischen Berglandschaften bieten die Freizeiten der Jugendförderung auch in diesem Jahr interessante Reiseziele für die Jugendlichen aus der Region an.

Auszug aus dem Angebot

  • Workshops for Future – NEU

Jeder von uns produziert im Jahr etwa 220 Kilo Müll – doch was passiert damit nachdem wir ihn in die Tonne gekippt haben? Im Workshop wird eine Mülldeponie besucht und Ideen zum Klimaschutz besprochen.

  • Führerschein mit 14 – Drive for my life

Über Regeln im Straßenverkehr auch die Regeln des Alltags verinnerlichen und zur Krönung selbst im Fahrschulauto auf abgesperrtem Gelände fahren.

  • Vater & Sohn Wochenende

Gemeinsame Abenteuer, Lagerfeuer, Spiel, Spaß und Spannung sind angesagt. Das schweißt zusammen!

  • Selbstverteidigung vs. Selbstbehauptung

Wie werden gefährliche Situationen gar erst vermieden, wie kann man sich im Notfall

verteidigen?

  • Wabe, Wachs und Co. – kleines Tier ganz groß – NEU

So klein und doch so wertvoll für unser tägliches Leben – die Biene. An diesem Wochenende steht alles unter dem Zeichen der kleinen fleißigen Arbeiterin.

  • Mediencamp

Ein Wochenende lang dreht sich alles um Social-Media. Die Jugendlichen tauchen gemeinsam mit den Betreuern in die Welt der Netzwerke und werden zu kreativen und kritischen Social-Media-Experten.

  • Bildungsfahrt nach Berlin

Siebentägiger Aufenthalt in Berlin zum 30. Jubiläum der deutschen Einheit mit Bildung zur jüngeren Geschichte Deutschlands (DDR, Mauer, etc.)

  • #soulfood, #instafood, #superfood, #foodporn - NEU

Instagram und Co. haben Essen zum Erlebnis gemacht. Hier werden die Ernährungstrends gemeinsam unter die Lupe genommen und die Teenies erfahren, wie man sich unkompliziert „insta-like“ ernähren kann.

  • Seminare für Jugendleitungen

Vielfältige Module zur Ausbildung und Verlängerung der Jugendleiter-Card (JuLeiCa).

  • Strand, Spaß, Spanien

14 Tage Sommerurlaub pur! Im spanischen Canet de Mar nur 45 km von Barcelona werden Sommerträume war.

  • Erlebnisfreizeit in Österreich

Sport, Spiel und Spaß im Salzburger Land: Gemeinsam entdecken die Jugendlichen hier atemberaubende Wasserfälle, Schluchten und das unvergesslichen Panorama der Alpen.

  • Neben den Auslandsfreizeiten und Angeboten für Jugendliche gibt es während den hessischen Ferien auch für die jüngeren Kinder Angebote in Tringenstein oder am Heisterberger Weiher.

Die Anmeldung kann ab diesem Jahr auch online über: jugendfoerderung.lahn-dill-kreis.de/anmelden erfolgen. Wer noch Fragen hat, kann sich auch gerne mit der Kinder- und Jugendförderung in Verbindung setzen. Ansprechpartner sind Tanja Honold, Tel. 06441/ 407-1537 und Alina Trusheim, Tel. 06441/ 407-1567 oder jugendfoerderung@lahn-dill-kreis.de

Kontakt

Judith Muhlberg

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1104
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de