K 71: Fahrbahnsanierung zwischen Breitscheid und Herborn-Schönbach (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

K 71: Vollsperrung zwischen Breitscheid und Herborn-Schönbach

Sanierung in zwei Bauabschnitten / Voraussichtliche Fertigstellung Anfang November

Ab Mittwoch, 16. September saniert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises auf rund 2 Kilometern die Fahrbahn auf der Kreisstraße 71 zwischen Breitscheid - Ende Industriegebiet - und dem Ortseingang von Schönbach. Die Fahrbahn ist durch starke Unebenheiten, Spurrinnen, Flickstellen und stellenweise Netzrisse beschädigt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite muss die K 71 während der Sanierung voll gesperrt werden. 

Für die Fahrbahnsanierung wird zunächst die alte Asphaltdeckschicht ca. 8 Zentimeter abgefräst und die Rinnenplatten werden ausgebaut. Anschließend wird eine ca. 5 Zentimeter starke Asphaltbinderschicht aufgebracht. Im Anschluss daran wird die Fahrbahn eine neue Asphaltdeckschicht von ca. 3 Zentimetern erhalten. Abschließend werden oberhalb von Schönbach neue Rasengittersteine in den Kurven eingebaut, die Bankettflächen erneuert, die Entwässerungsgräben ausgeräumt und die Feldweganschlüsse den neuen Gegebenheiten angepasst.  

Um eine Zufahrt zu dem landwirtschaftlichen Anwesen und der Tongrube zu gewährleisten, sind die Bauarbeiten in zwei Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt umfasst den Bereich zwischen dem Ortseingang von Schönbach und der Zufahrt zur Tongrube, und wird voraussichtlich bis Anfang Oktober fertiggestellt sein. Im Anschluss folgt der zweite Bauabschnitt, der den Bereich zwischen der Tongrube und dem Industriegebiet von Breitscheid umfasst und wird vorrausichtlich circa drei Wochen benötigen. Während des zweiten Bauabschnittes wird zusätzlich im Bereich zwischen dem Industriegebiet und dem Ortseingang von Breitscheid eine Mittelnahtsanierung durchgeführt werden. Hierfür wird eine Tagesperrung für diesen Bereich notwendig sein, die an dem zweiten Wochenende im Oktober stattfindet.  

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die L3042, die L3044 über Gusternhain zur B 255 in Richtung Herborn, über die K 61 nach Schönbach, und entgegengesetzt umgeleitet.  

Im direkten Anschluss an die Fahrbahnsanierung erfolgt die Sanierung des Knotens der K 71 (Im Bächel) und der K 61 (Schönbacher Hauptstraße) in der Ortsdurchfahrt von Schönbach. Durch beträchtliche Verdrückungen im Kreuzungsbereich ist dort eine Gefahrenstelle entstanden, die im Zuge der Fahrbahnsanierung beseitigt wird. Die Sanierung des Kreuzungsbereiches ist in zwei Bauabschnitte unterteilt. Während des ersten Bauabschnittes ist die K 61 aus Richtung Herborn ab dem Knoten der K 61 und der K 69 gesperrt und wird ab dort über die K 69 auf die B 255 bis zum Abzweig Schönbach über die K 61, und entgegengesetzt umgeleitet. In diesem Zeitraum ist die Zufahrt für Anlieger aus Richtung Herborn kommend bis zur Einmündung „Am Kramberg“ gewährleistet. Ab dem zweiten Bauabschnitt ist die K 61 für den Verkehr wieder offen.

Die Baustelle in Schönbach wird im Kreuzungsbereich der K 71 und der K 61 über eine Baustellenampelanlage geführt. Die Bauzeit beträgt ca. zwei Wochen.

Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich Anfang November fertiggestellt sein. Die Baukosten in Höhe von rund 310.000,00 Euro werden vom Lahn-Dill-Kreis als Baulastträger der K 71 und der K 61 getragen.

Kontakt

Judith Muhlberg

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1104
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de