Kleiner Piks mit großer Wirkung!

Die Grippe kommt – Kreis-Gesundheitsamt empfiehlt Impfung gegen Influenzavirus

Ein kleiner Piks kann hier Leben retten, denn Infektionen mit dem Virus sind weit verbreitet und treten regelmäßig in den Herbst- und Wintermonaten auf. Trotz der von Saison zu Saison unterschiedlichen Wirksamkeit ist die Grippeschutzimpfung die wichtigste Schutzmaßnahme gegen eine Erkrankung. Das Kreis-Gesundheitsamt empfiehlt deshalb jetzt – insbesondere gefährdeten Menschen – sich gegen das Influenzavirus impfen zu lassen. Zu den gefährdeten Menschen gehören: 

  • ältere Menschen ab 60 Jahren
  • Schwangere
  • Menschen mit chronischen Erkrankungen und/oder einem geschwächten Immunsystem
  • Beschäftigte im Gesundheitswesen – medizinisches Personal
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Alten-oder Pflegeheimen

Auch sollten sich Personen impfen lassen, die zu Hause gefährdete Personen betreuen und / oder in Bereichen mit umfangreichem Publikumsverkehr arbeiten. 

Weil sich das Influenzavirus jedes Jahr verändert, empfehlen die Ständige Impfkommission (STIKO) und das Robert-Koch-Institut (RKI) eine jährliche Impfung gegen die Grippe. Sie wird im Regelfall durch die niedergelassenen Haus- bzw. Kinderärzte durchgeführt, die Kosten übernimmt die Krankenkasse.  

Wer Fragen zur Grippeimpfung hat, kann sich an die Haus- und Kinderärzte im Lahn-Dill-Kreis wenden. Weitere Informationen zur Grippeimpfung gibt es unter www.impfen-info.de/grippe, www.rki.de/influenza und http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/grippe-influenza/.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de