Kreiseigene Sporthallen öffnen für Vereine (Foto: Lahn-Dill-Kreis/J. Muhlberg)

Kreiseigene Sporthallen öffnen für Vereine

Öffnungskonzept auf der Grundlage des hessischen Stufenmodells

Die Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wirken sich in beträchtlicher Art und Weise auf den Sport aus. Die Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben die Nutzung der Sporthallen in den vergangenen Monaten zum Erliegen gebracht – doch dies hat nun ein Ende.

Mit Eintritt in die Stufe 1 des hessischen Landeskonzeptes wurden die Sporthallen bereits ab dem 23. Mai 2021 wieder für den Schulsport freigegeben. Hierfür ist der Hygieneplan 7.0 des Landes Hessen (hier: Kultusministerium) bindend. Auf Grund der positiven Inzidenz-Entwicklung hat der Lahn-Dill-Kreis am 31. Mai 2021 bereits Stufe 2 des Modells erreicht. Der Kreis hat beschlossen, dieses Stufenmodell als Grundlage für die Öffnung der kreiseigenen Sporthallen für Drittnutzer entsprechend anzuwenden.

Für die Nutzung der Hallen sind folgende Vorgaben ab Stufe 2 vorgesehen:

  • Nutzung der Sporthallen (Vereinssport und Training)
    Mannschaftssport ist ebenfalls ohne Einschränkung erlaubt. Voraussetzung ist ein entsprechendes Hygienekonzept und Kontaktdatenerstellung. Testungen werden empfohlen.
  • Nutzung der Sporthallen für Wettkämpfe
    wie vorgenannt (Vereinssport und Training) möglich, jedoch ohne Zuschauer. Bei einer dauerhaften Inzidenz < 20 wird die Zulassung von Wettkämpfen mit Zuschauern neu bewertet.
  • Nutzung der Duschmöglichkeiten
    Die Duschen bleiben vorerst geschlossen. Bei einer dauerhaften Inzidenz < 20 wird auch hier neu beraten.
  • Öffnung der Sporthallen in den Sommerferien
    Die Sporthallen bleiben in den Sommerferien geöffnet. Gegebenenfalls kommt es im Zuge der Grundreinigung zu einer Schließung für eine Woche – der genaue Termin wird vor den Sommerferien bekanntgegeben.

Die bekannten Hallennutzungszeiten haben weiterhin Bestand. Ebenfalls gelten die genannten Freigaben auch für die in 2020 temporär gesperrten Sporthallen ohne „ausreichende Lüftung“. Für die Nutzung und Vergabe der kreiseigenen Turnhallen steht Elke Hoffmann (Tel. 06441 407-1866, E-Mail: elke.hoffmann@lahn-dill-kreis.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kontakt

Judith Muhlberg

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1104
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de