Kreisstraße 43 zwischen Haigerseelbach und Kalteiche - Sanierung beeginnt am 15. Oktober 2019 (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Kreisstraße 43 zwischen Haigerseelbach und Kalteiche

Fahrbahnsanierung in zwei Bauabschnitten – Vollsperrung ab 15. Oktober 2019

Ab Dienstag, 15. Oktober 2019, saniert der Lahn-Dill-Kreis unter der Bauleitung von Hessen Mobil die Kreisstraße 43 zwischen Haiger-Haigerseelbach und der B 277 bei der Kalteiche sowie zwischen Haigerseelbach und dem Abzweig zur K 44 nach Steinbach. Rund sechs Wochen Bauzeit sind für diese Sanierung vorgesehen, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich bis Ende November 2019 abgeschlossen sein sollen.

Die K 43 ist auf diesen Streckenabschnitten durch Netzrisse, Längsrisse und Aufbrüche in der Fahrbahn beschädigt. Mit der nun anstehenden grundhaften Sanierung werden diese Schäden beseitigt und die Straße für kommende Verkehrsbelastungen gerüstet. Insgesamt rund 408.000 Euro kostet diese Straßensanierung, die vom Lahn-Dill-Kreis als Straßenbaulastträger finanziert wird.

Aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreite von 5,50 Metern muss die K 43 während der Bauarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wird während der Vollsperrung auf der B 277 und der L 3044 über Allendorf und Haiger umgeleitet. Für Anlieger ist die K 43 bis zum jeweiligen Bauabschnitt befahrbar.

Die Bauarbeiten sind in zwei Bauabschnitte unterteilt. Begonnen wird am 15. Oktober 2019 mit dem Streckenabschnitt ab der Einmündung der K 43 auf die B 277 bei Kalteiche bis rund 100 Meter hinter den Ortseingang von Haigerseelbach. Haigerseelbach ist während dieser Bauphase über die K 43 aus Richtung Haiger erreichbar. Rund vier Wochen Bauzeit bis voraussichtlich Ende der ersten Novemberwoche sind für diesen Abschnitt eingeplant.

Anschließend wird im zweiten Bauabschnitt der Bereich der K 43 zwischen Haigerseelbach und dem Abzweig zur K 44 nach Steinbach saniert. Rund zwei Wochen Bauzeit sind für diesen Abschnitt vorgesehen. Während dieser Bauphase ist die K 43 im Abschnitt zwischen Kalteiche und Haigerseelbach für Anlieger wieder befahrbar.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de