Die Bauarbeiten zur Sanierung der Kreisstraße 48 zwischen Dillenburg-Frohnhausen und der Landesstraße 3044 liegen gut im Zeitplan. Am Montag, 29. Juni 2020, wird die Baustelle auf den zweiten Bauabschnitt umgestellt. (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Kreisstraße 48: Fahrbahnsanierung zwischen Dillenburg-Frohnhausen und der L 3044 – Auerhahnhütte

Arbeiten wechseln in den 2. Bauabschnitt / Baustelle wird am 29. Juni 2020 umgestellt

Presseinformation des Lahn-Dill-Kreises und von Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement

Die Bauarbeiten zur Sanierung der Kreisstraße 48 zwischen Dillenburg-Frohnhausen und der Landesstraße 3044 (bis zur Zufahrt Auerhahnhütte) liegen gut im Zeitplan. Zum Ende dieser Woche werden die Arbeiten am ersten Bauabschnitt – dem Bereich zwischen der Zufahrt zur Auerhahnhütte und dem Reiterhof Steinwald – fertiggestellt.

Im Laufe des kommenden Montags, 29. Juni 2020, wird die Baustelle auf den zweiten Bauabschnitt umgestellt. Der Streckenbereich des ersten Bauabschnittes wird dann für Anlieger wieder befahrbar sein. Im zweiten Abschnitt wird die Strecke der K 48 zwischen dem Reiterhof und dem Ortseingang von Frohnhausen saniert und voll gesperrt.

Der Verkehr wird weiterhin auf der B 253, B 277 und der L 3044 über Dillenburg, Haiger, Rodenbach, Nieder- und Oberroßbach umgeleitet. Die Zufahrt zum Reiterhof ist während des zweiten Bauabschnittes über die L 3044 aus Richtung Oberroßbach oder Weidelbach kommend möglich.

Seit Ende Mai 2020 saniert der Lahn-Dill-Kreis unter der Bauleitung von Hessen Mobil auf rund 2,2 Kilometern die Fahrbahn der Kreisstraße 48. Voraussichtlich Ende der dritten Juliwoche sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Die Baukosten in Höhe von rund 305.000,00 Euro werden vom Lahn-Dill-Kreis als Baulastträger der K 48 getragen.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de