Sanierung der Ortsdurchfahrt von Eschenburg-Eibelshausen beginnt am 4. Novembeer 2019 (Symbolbild: Lahn-Dill-Kreis)

Kreisstraße 7: Ortdurchfahrt von Eschenburg-Eibelshausen

Sanierung in drei Bauabschnitten startet am 4. November 2019 – Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember 2019

Ab dem kommenden Montag, 4. November 2019, saniert der Lahn-Dill-Kreis unter der Bauleitung von Hessen Mobil die Kreisstraße 7 (Nassauer Straße/Simmersbacher Straße) in der Ortsdurchfahrt von Eschenburg-Eibelshausen.

Auf der gut 1,14 Kilometer langen Strecke zwischen dem Ortseingang aus Richtung Simmersbach kommend (Höhe Einmündung der Straße „Am Honigbaum“) bis zur Einmündung in den Kreisverkehr der Landesstraße 3043 (Hauptstraße/Laaspher Straße) ist die Fahrbahn durch Aufbrüche, Netz- und Längsrisse deutlich beschädigt. Daher wird auf diesem Streckenbereich der Asphaltaufbau der Straße erneuert. Hierfür wird der alte Asphalt entfernt und anschließend eine neue Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht eingebaut. Etwa sechs Wochen Bauzeit sind für diese Straßensanierung vorgesehen, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Dezember fertigstellt sein sollen. Die Baukosten in Höhe von rund 220.600 Euro werden vom Lahn-Dill-Kreis als Straßenbaulastträger der K 7 getragen.

Während der Sanierung muss die K 7 aufgrund der vorhandenen Fahrbahnbreite von circa 5,80 Metern voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wird südlich von Eibelshausen über die B 253 und die L 3043 herum umgeleitet.

Sanierung in drei Bauabschnitten

Die Bauarbeiten sind in drei Bauabschnitte unterteilt, an denen nacheinander gearbeitet wird. Bis zum jeweiligen Bauabschnitt bleibt die K 7 für Anlieger befahrbar. Der von der Sperrung betroffene ÖPNV wird innerörtlich umgeleitet.

Begonnen wird am 4. November 2019 mit dem Abschnitt der Nassauer Straße zwischen der Kirchstraße und der Friedrichstraße. Der Einmündungsbereich zur Kirchstraße ist dabei gesperrt. Der Einmündungsbereich auf Höhe der Friedrichstraße bleibt weitestgehend offen und der dortige Verkehr wird mit Baustellenampeln geregelt. Lediglich während die oberste Asphaltschicht eingebaut wird, wird eine kurzzeitige Sperrung dieser Kreuzung erforderlich.

Es folgt der zweite Bauabschnitt auf der K 7 im Bereich der Simmersbacher Straße ab Höhe der Kreuzung Friedrichstraße (diese Kreuzung bleibt mit Ampelregelung befahrbar) bis zur Steimelstraße. Der Abzweig zur Steimelstraße bleibt aus Richtung Simmersbach kommend offen.

Im dritten Bauabschnitt wird im Bereich der Simmersbacher Straße zwischen der Steimelstraße und AAm Honigbaum“ gearbeitet. Die Zufahrt zur Steimelstraße ist dann gesperrt. Der Abzweig zur Straße „Am Honigbaum“ bleibt aus Richtung Simmersbach kommend offen.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de