Ab Montag, 29. April 2019, wird die Fahrbahn der Kreisstraßen K 59 und K 60 zwischen Mittenaar-Bellersdorf und Hohenahr-Altenkirchen saniert (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Kreisstraßen 59 / 60 zwischen Mittenaar-Bellersdorf und Hohenahr-Altenkirchen

Fahrbahnen werden unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten saniert

Ab Montag, 29. April 2019, erneuert Hessen Mobil im Auftrag des Lahn-Dill-Kreises die Fahrbahn der Kreisstraßen K 59 und K 60 zwischen Mittenaar-Bellersdorf und Hohenahr-Altenkirchen. Rund acht Wochen Bauzeit sind für diese Fahrbahnsanierung vorgesehen, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Juni 2019 abgeschlossen sein sollen.

Die Kreisstraßen sind durch Netz- und Längsrisse sowie Aufbrüche in der Fahrbahn stark beschädigt. Daher wird auf der insgesamt rund 2,3 Kilometer langen Strecke der Asphalt der Fahrbahn erneuert. Dabei wird die vorhandene Asphaltoberfläche abgefräst und anschließend im Hocheinbau eine neue Asphaltbinderschicht und neue Asphaltdeckschicht eingebaut. Dieser Hocheinbau verstärkt die Asphaltdicke und somit die Stabilität der Fahrbahn. Insgesamt rund 550.000 Euro kostet diese Straßensanierung, die vom Lahn-Dill-Kreis als Straßenbaulastträger der K 59 und K 60 getragen wird.

Aufgrund ihrer geringen Fahrbahnbreite von etwa 4,80 Metern müssen die Kreisstraßen während der Sanierung voll gesperrt werden. Dabei werden die Arbeiten in zwei Bauschnitte unterteilt. Begonnen wird am 29. April im ersten Bauabschnitt auf der K 59 zwischen Bellersdorf und dem Abzweig der K 60 nach Altenkirchen. In Bellersdorf werden zudem rund 60 Meter der Ortsdurchfahrt vor dem Ortsausgang saniert. In diesem Bereich erfolgt die Fahrbahnsanierung im Tiefeinbau, indem der Asphalt tiefergehend ausgetauscht wird und eine neue Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht eingebaut werden.

Im Laufe der zweiten Maihälfte sollen die Arbeiten an diesem Bauabschnitt abgeschlossen werden. Während dieser Bauphase wird der Verkehr auf der K 59, der B 255 und der K 57 über Bicken, Offenbach und Altenkirchen umgeleitet. Bis zum Baustellenbereich bleibt die K 59 für Anlieger befahrbar.

Der zweite Bauabschnitt beginnt im direkten Anschluss an den ersten Abschnitt und umfasst den Bereich der K 60 zwischen Altenkirchen und dem Abzweig der K 59 nach Bellersdorf. Während dieser Bauphase wird der Verkehr auf der K 59 Richtung Bermoll und der L 3052 umgeleitet. Bis zum Beginn der Baustelle bleibt die K 60 in Altenkirchen befahrbar.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de