Villa Grün in Dillenburg (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Wolfgang Hofmann verabschiedet sich zum 30. April 2019 (Foto: Lahn-Dill-Kreis)

Kulturgut bewahren – kulturelle Bildung fördern

Wolfgang Hofmann legt zum Abschied Kulturförderkonzept für den Lahn-Dill-Kreis vor

Die Kultur genießt den Schutz und die Förderung des Staates, der Gemeinden und Gemeindeverbände – so steht es im Gesetz zur Ergänzung der Verfassung des Landes Hessen, Artikel 26e.

„Bei der Entwicklung eines regionalen Kulturförderkonzepts hat sich der Lahn-Kreis an der Hessischen Verfassung orientiert. Der Fokus liegt dabei auf Museen und Kulturgut bewahrenden Einrichtungen“, so Kulturdezernent Wolfgang Hofmann. Als eine seiner letzten Amtshandlungen als Leiter des Fachbereiches Sport, Kultur und Ehrenamt des Lahn-Dill-Kreises legt er einen Kulturbericht vor – gleichermaßen „Arbeitsauftrag“ für seine Nachfolge im Kulturbereich. Der Bericht dokumentiert den aktuellen Stand und die außerordentlichen Leistungen vieler im Kulturbereich – oftmals ehrenamtlich – Engagierter und lädt ein zu weiterführenden Diskussionen und Aktivitäten. Der gemeinsame Internetauftritt von Lahn-Dill-Kreis, Stadt Wetzlar und Freiwilligenzentrum Mittelhessen www.engagierteregion.de bietet dazu eine hervorragende Plattform.

Wichtigste Erkenntnis einer Umfrage und Ergebnisdiskussion zusammen mit dem Hessischen Museumsverband Ende 2018 war, dass Kooperationen untereinander und insbesondere mit Schulen sinnvoll und notwendig sind. Denn die Museen im Lahn-Dill-Kreis sollen in ihrer Funktion als kulturelles Gedächtnis der Region, mit ihren vielfältigen Themen, Aufgaben und Angeboten besser öffentlich wahrgenommen werden. Eine intensivere Zusammenarbeit mit den Schulen ist wünschenswert, da Schülerinnen und Schüler eine wichtige Besuchergruppe für die Museen der Region sind. Und damit die Museen wieder attraktiver für den Unterricht werden, benötigen sie Unterstützung, um spezielle Vermittlungsangebote und pädagogisches Know-How zu entwickeln.

Wolfgang Hofmann abschließend: „Der Schutz von Kulturgut und die damit verbundene Möglichkeit kultureller Bildung sollten als Auftrag verstanden werden, der uns alle fordert.“

Kontakt beim Lahn-Dill-Kreis: Leif Langholz, Stabsstelle Sport, Kultur und Ehrenamt, Tel. 06441 407-1867, E-Mail: leif.langholz@lahn-dill-kreis. Der Kulturbericht mit Anlagen ist zu finden auf: www.lahn-dill-kreis.de/kulturbericht.

Wolfgang Hofmann (FWG), geb. 1948 und studierter Jurist, war 28 Jahre lang für den Lahn-Dill-Kreis in verschiedenen Funktionen tätig – zuletzt als Ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter und Leiter des Fachbereichs Sport, Kultur und Ehrenamt. Angefangen hat er am 2. Mai 1991 als Hauptamtlicher Kreisbeigeordneter, von 1994 bis 2012 als Erster Kreisbeigeordneter (Vizelandrat). Darüber hinaus war er u. a. Vorsitzender des Aufsichtsrates der Lahn-Dill-Kliniken; Vorsitzender der Sportkommission, Vorsitzender der Betriebskommission Grube Fortuna und Mitglied in vielen weiteren Gremien des Lahn-Dill-Kreises und in zahlreichen Vereinen seiner Heimatregion. Wolfgang Hofmanns „Dienstverhältnis“ mit dem Lahn-Dill-Kreis endet am 30. April 2019 – dann geht es für ihn in den wohlverdienten und endgültigen (Un-) Ruhestand.

Kontakt

Susanne Müller-Etzold

Pressestelle

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1105
06441 407-1051
presse@lahn-dill-kreis.de